Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt

    News

    • Schuljahr 2017/18 - „denkmal aktiv“-Teilnehmer stehen fest

      (21.06.2017) 94 Schulen aus 14 Bundesländern, darunter zwei Deutsche Auslandsschulen aus Bukarest und Prag, können im Schuljahr 2017/18 an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) initiierten Schulprogramm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ teilnehmen. Wie die in Bonn ansässige Stiftung heute bekanntgab, wählte eine Jury aus Vertretern der Förderer und Partner der Initiative die teilnehmenden Schulen aus. Die Schülergruppen beginnen zu Anfang des neuen Schuljahres mit ihren Projekten rund um die Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Schulteams eine finanzielle Unterstützung von je rund 2.000 Euro. Ohne Förderung nehmen drei Schulen aus dem Ausland – Dänemark, Italien, Polen – in Verbünden mit deutschen Schulen teil.

      button arrow
    • 4. Juni: UNESCO-Welterbetag in Deutschland

      (01.06.2017) Der 13. bundesweite UNESCO-Welterbetag findet am 4. Juni 2017 unter dem Motto „UNESCO-Welterbe verbindet“ statt. Kultur- und Naturerbestätten in ganz Deutschland bieten Besuchern an diesem Tag Sonderführungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr an. Begegnung und kultureller Dialog sind thematische Schwerpunkte. Zum Welterbetag gehören auch Aktivitäten, um Kinder und Jugendliche für das UNESCO-Welterbe in Deutschland zu interessieren.

      button arrow
    • 29. Mai: Auszeichnung von 36 Formen des Immateriellen Kulturerbes

      (24.05.2017) Am 29. Mai überreichen Staatsministerin Prof. Monika Grütters, Kultusministerin Dr. Martina Münch für die Kultusministerkonferenz und Prof. Christoph Wulf, Vizepräsident der Deutschen UNESCO-Kommission in Berlin Vertretern von 34 Formen des Immateriellen Kulturerbes Urkunden zur Aufnahme in das Bundesweite Verzeichnis. Zwei Initiativen werden für ihre gute Praxis beim Erhalt des Immateriellen Kulturerbes geehrt. Die Aufnahme der Kulturformen in das Bundesweite Verzeichnis erfolgte bereits am 9. Dezember 2016.

      button arrow
    • Europäisches Kulturerbejahr SHARING HERITAGE 2018 - Förderprogramm

      (16.05.2017) Nach dem Programmaufruf zum Europäischen Kulturerbejahr SHARING HERITAGE 2018 wurden nun die Fördergrundsätze veröffentlicht. Insgesamt stehen auf Bundesebene 3,6 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, Mittel zur Projektförderung zu beantragen. Antragsfrist ist der 31. Mai 2017.

      button arrow
    • Neue Bodenplatte auf dem Markt zeigt „Leipzig im Schnittpunkt alter Handelsstraßen“

      (28.04.2017) Ab heute verweist auf dem Leipziger Marktplatz vor der Alten Waage eine Bodentafel auf die ehemaligen Handelsstraßen Via Regia und Via Imperii. Die Tafel zeigt den Verlauf der Straßen durch Mitteleuropa und durch den spätmittelalterlichen Stadtgrundriss Leipzigs mit seinen Stadttoren und den angrenzenden Flüssen. Der Schnittpunkt der Straßen gab den entscheidenden Impuls zur Herausbildung eines Handelsplatzes in Leipzig.

      button arrow
    • SHARING HERITAGE - Aufruf zur Mitwirkung am Europäischen Kulturerbejahr 2018 in Deutschland

      (23.03.2017) Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, und die Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz, Brandenburgs Kulturministerin Dr. Martina Münch, haben heute im Weißen Saal im Schloss Charlottenburg in Berlin öffentlich zur Mitwirkung am Europäischen Kulturerbejahr 2018 unter dem Motto SHARING HERITAGE aufgerufen und damit die Projektphase zum deutschen Beitrag eingeläutet.

      button arrow
    • Schulen können sich ab sofort für die Teilnahme an „denkmal aktiv“ 2017/18 bewerben

      (14.03.2017) Ab sofort bis zum 14. Mai 2017 können sich weiterführende Schulen aller Schulformen für die Teilnahme an „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ im Schuljahr 2017/18 bewerben. An dem Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) interessierte Bildungsstätten wenden sich mit einer Projektidee an die DSD. Aus den Bewerbungen wählt eine Jury aus Förderern und Partnern des Schulprogramms im Juni die Teilnehmerschulen aus. Bei der Durchführung der Projekte werden diese fachlich und organisatorisch begleitet und finanziell mit etwa 2.000 Euro unterstützt.

      button arrow
    • Im Gedenkjahr 2017 fördert die EKD erstmals das Schulprogramm „denkmal aktiv“

      (01.03.2017) Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat im Rahmen ihres Schulprogramms „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ zum ersten Mal eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) geschlossen. Die EKD ergänzt somit den Kreis der Partner aus Länderministerien und Kultureinrichtungen, die „denkmal aktiv“ unterstützen. Der neue Partner bringt sich mit dem Themenfeld „Orte der Reformation 2017: Schüler/innen erkunden und erschließen bekannte und vergessene Orte der Reformation“ in die inhaltliche Ausgestaltung des Schulprogramms ein und beteiligt sich an der Finanzierung dieser „denkmal aktiv“-Projekte.

      button arrow
    • Die Anmeldephase für den Tag des offenen Denkmals 2017 hat begonnen

      (07.02.2017) Ab sofort können Denkmaleigentümer und andere Veranstalter ihre historischen Bauten und Stätten zum Tag des offenen Denkmals am 10. September anmelden. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Aktion „Tag des offenen Denkmals“ mit.

      button arrow
    • Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2017 in NRW

      (31.01.2017) Den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege loben der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 2017 in Nordrhein-Westfalen und Berlin aus. Ausgezeichnet werden durch diesen Preis private Denkmaleigentümer, die gemeinsam mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung ihrer Denkmale in den letzten acht Jahren Vorbildliches geleistet haben, sowie die ausführenden Betriebe unterschiedlichster Gewerke für ihre an den historischen Bauten erbrachten Leistungen. Die Eigentümer erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro pro Bundesland, die Handwerker entsprechende Urkunden.

      button arrow
    • 10 Stipendien für die Fortbildung zum „Restaurator im Handwerk“ ausgeschrieben

      (31.01.2017) Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vergibt auch in diesem Jahr bis zu 10 Stipendien à 3.000 Euro, damit junge Handwerker die Chance erhalten, berufsbegleitend den Titel „Restaurator/in im Handwerk“ bzw. „Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten“ zu erwerben. Die Stipendien tragen dazu bei, dass Nachwuchskräfte Lehrgänge anerkannter denkmalpflegerischer Bildungszentren besuchen und die entsprechenden Prüfungen bei den zuständigen Handwerkskammern ablegen können. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine von der Denkmalstiftung berufene Jury, die dem Stiftungsvorstand geeignete Empfänger für die Stipendien vorschlägt. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2017.

      button arrow

    Parallel zur denkmal


    domimage


    domimage










    Kontakt


    Tel.: 0341 678-80 63

    Fax: 0341 678-78 00

    Kontakt zum Projektteambutton image

    Seite drucken
    • HTML
    • PDF
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten