Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    News

    • Merkel macht den Meister stark

      (08.02.2016) Bundeskanzlerin Angela Merkel will die duale Ausbildung und die Meisterausbildung stärken. "Ich kämpfe gemeinsam mit vielen anderen – auch dem Zentralverband des deutschen Handwerks […] – dafür, dass sich gerade auch die europäischen Regelungen nicht unserer dualen Berufsausbildung entgegenstellen, sondern dass es weiter möglich ist, über den Bereich duale Berufsausbildung/Meisterausbildung die notwendigen Abschlüsse zu machen", so Merkel in ihrem aktuellen Podcast (30. Januar 2016).

      button arrow
    • Jetzt Denkmale zum Denkmaltag anmelden: Die Anmeldephase für den Tag des offenen Denkmals 2016 hat begonnen

      (02.02.2016) Ab sofort können Denkmaleigentümer und andere Veranstalter ihre historischen Bauten und Stätten zum Tag des offenen Denkmals am 11. September anmelden. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Aktion "Tag des offenen Denkmals" mit.

      button arrow
    • Fachfrau Andrea Zeus übernimmt Vorstandsvorsitz von WorldSkills Germany

      (25.01.2016) An der Spitze der Non-Profit Organisation für berufliche Bildung WorldSkills Germany steht jetzt eine Frau: Andrea Zeus hat den ehrenamtlichen Vorstandsvorsitz des Vereins übernommen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Pfündner stellte aus persönlichen Gründen seinen Posten zur Verfügung. Er hatte den Verein seit 2014 geführt. Der Vorstand sprach sich auf seiner Sitzung am 20. Januar in Bonn einstimmig für Andrea Zeus als seiner Nachfolgerin aus.

      button arrow
    • Deutscher Preis für Denkmalschutz 2016 ausgeschrieben

      (11.01.2016) Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat für das Jahr 2016 wieder den "Deutschen Preis für Denkmalschutz" ausgeschrieben.

      button arrow
    • Jubiläumsjahr für ICOMOS und ICOMOS Deutschland: Ein Rückblick und Ausblick

      (10.12.2015) Der Internationale Rat für Denkmalpflege ICOMOS und das Deutsche Nationalkomitee von ICOMOS feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Interview blickt Prof. Dr. Jörg Haspel auf das Jubiläumsjahr zurück. Der frisch wiedergewählte Präsident von ICOMOS Deutschland und Landeskonservator Berlin berichtet über Höhepunkte, prägende Entwicklungen und Ereignisse, die im kommenden Jahr von Bedeutung sein werden. Als Mitglied im Internationalen Kuratorium der denkmal gibt er außerdem einen Ausblick auf die Themen, mit denen sich ICOMOS Deutschland 2016 auf der europäischen Leitmesse beteiligen will.

      button arrow
    • Terminhinweis: Auszeichnungen von immateriellem Kulturerbe

      (30.11.2015) 1./2. Dezember, Windhoek: Immaterielles Kulturerbe international: Die UNESCO entscheidet vom 1. bis 2. Dezember in Windhoek, Namibia, über Neuaufnahmen in die internationalen Listen des immateriellen Kulturerbes. Dem zuständigen Zwischenstaatlichen Ausschuss liegen in diesem Jahr 42 Anträge zu überliefertem Wissen und Können aus aller Welt vor. Dazu zählen beispielsweise traditionelle Tänze aus Bali, Marimba-Musik aus Kolumbien und Ecuador, Mamorbildhauerkunst auf der griechischen Insel Tinos und die Feuerfeste zur Sommersonnenwende in den Pyrenäen.

      button arrow
    • Jetzt bewerben! Otto-Borst-Preis 2016 für Stadterneuerung

      (20.11.2015) Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. hat zum 6. Mal den Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung ausgelobt. Die Bewerbungsfrist endet mit dem 15.01.2016 (Poststempel). Bewerben Sie sich jetzt! Durch die Verleihung zeichnet der Verein herausragende Maßnahmen aus Erhaltung, Sanierung, Umnutzung und Weiterbau der historischen Stadt aus. Die Maßnahmen entwickeln die historisch prägende Stadtsubstanz weiter, gewährleisten eine zeitgemäße Nutzung und lassen den städtebaulichen Bezug zum Stadtcharakter erkennen. Damit ist der gesellschaftlich, kulturell, wirtschaftlich und sozial formende städtische Lebensraum gemeint. Der Preis wird im zweijährigen Turnus vergeben.

      button arrow
    • SHARING HERITAGE - Konzeptpräsentation für ein "Europäisches Kulturerbejahr 2018"

      (12.11.2015) Im Griechischen Hof des Neuen Museums, Berlin, wird morgen (13. November) das Konzeptpapier für ein Europäisches Kulturerbejahr 2018 vorgestellt. Ziel der von Deutschland ausgehenden europäischen Initiative mit dem Slogan "Sharing Heritage" ist es, das Potenzial von Europas kulturelles Erbe besser zu nutzen: Denn Aktivitäten im Bereich des kulturellen Erbes tragen dazu bei, diese Ressource zu bewahren, als auch Lebensqualität, Attraktivität und kulturelle Vielfalt in Europa zu stimulieren. Angesichts der großen aktuellen europäischen Herausforderungen gewinnt die Initiative also eine besondere Relevanz.

      button arrow
    • Auftaktveranstaltung zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 am 13. November 2015 in Berlin

      (11.11.2015) Am Freitag, den 13. November 2015 findet in Berlin die Auftaktveranstaltung zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 statt, die das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Kooperation mit ICOMOS – International Council on Monuments and Sites - und der Technischen Universität Berlin veranstalten.

      button arrow
    • Anerkennungen zum Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2015 verliehen

      (11.11.2015) Das Staatsministerium des Innern, die Architektenkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen haben am 6. November 2015 in Dresden sechs Beiträgen im Wettbewerb um den von ihnen gemeinsam ausgelobten Staatspreis für Baukultur 2015 eine Anerkennung ausgesprochen. Die siebenköpfige unabhängige Jury unter Leitung des Frankfurter Architekten Prof. Michael Schumacher hat in diesem Jahr entschieden, keinen Staatspreis zu verleihen, sondern stattdessen die besten Beiträge mit einer Anerkennung auszuzeichnen. Diese setzten sich gegen 46 Mitbewerber durch. Die Auslobung des Preises, der alle zwei Jahre verliehen wird, stand unter dem Motto "Baukunst schafft Orte der Begegnung".

      button arrow
    • Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz

      (02.11.2015) Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) verleiht in diesem Jahr 10 Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz.

      button arrow
    • Neues Präsidium für den Verband der Restauratoren

      (27.10.2015) Am 10. Oktober 2015 hat die Mitgliederversammlung des Verbands der Restauratoren (VDR) ihr Präsidium mit großer Mehrheit neu gewählt. Neuer Präsident ist Dr. Jan Raue, das Amt der Vizepräsidentin und Schatzmeisterin übernahm Susanne Danter, Olaf Schwieger wurde zweiter Vizepräsident. Weitere Präsidiumsmitglieder sind Ralf Buchholz, sowie Birgit Schwahn. Damit hat der Verband eine neue Exekutive, die für die Belange der rund 3.000 Mitglieder eintritt. Die Leipziger Messe ist Fördermitglied im VDR, der die denkmal als Träger und Kooperationspartner unterstützt.

      button arrow
    • Große Festveranstaltung zu den Jubiläen der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und der Deutschen Fachwerkstraße

      (26.10.2015) 40 Jahre Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und 25 Jahre Deutsche Fachwerkstraße: Sie haben etwas zu feiern und sich mit dem Rittersaal des Celler Schlosses einen würdigen Ort und wichtige Themen ausgesucht. Am 3. und 4. November 2015 steht Celle zwei Tage lang im Zeichen des Fachwerks. Steht der 3. November als Eröffnungsabend noch im Zeichen der Erinnerung an 40 Jahre gemeinsame Arbeit, so zeichnet sich das Programm des folgenden Tages durch Themen aus, die nicht nur den Ist-Zustand beschreiben sondern auch den Blick nach vorne richten.

      button arrow
    • Auftaktveranstaltung zum Europäischen Kulturerbejahr

      (13.10.2015) Europas kulturelles Erbe ist ein maßgeblicher und unverzichtbarer Bestandteil unserer gemeinsamen europäischen wie auch lokalen Identität, dessen Erhaltung und Entwicklung immer wieder unser Engagement forderte und fordert – wie etwa durch das Europäische Denkmalschutzjahr 1975 oder nun durch die Initiative für ein Europäisches Kulturerbejahr 2018.

      button arrow
    • Festakt für 242 Meister und 16 Betriebswirte (HWK) im Leipziger Gewandhaus

      (09.10.2015) 242 Meister und 16 Betriebswirte (HWK) nehmen am 10. Oktober bei einem Festakt im Leipziger Gewandhaus ihre Meisterbriefe beziehungsweise Zeugnisse entgegen. Bei der 24. Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig werden sie zu Recht von Angehörigen, Freunden sowie Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung gefeiert.

      button arrow
    • Architekturpreis der Stadt Leipzig 2015 verliehen

      (05.10.2015) Der Architekturpreis der Stadt Leipzig 2015 ist vergeben. Ausgezeichnet wurden der Neubau der Katholischen Propsteikirche St. Trinitatis am Martin-Luther-Ring (Architektur: Schulz und Schulz Architekten GmbH Leipzig, Bauherr: Katholische Propsteipfarrei St. Trinitatis) und ein Wohnungsbauprojekt einer zehn Familien umfassenden Baugruppe in der Südvorstadt (Architektur: hobusch + kuppardt architekten, Leipzig, Bauherr: Bauherrengemeinschaft Hardenbergstraße 27–29, Leipzig).

      button arrow
    • Stadtbilder und Stadterzählungen im Wandel - Tagung am 8.-9.10.2015

      (01.10.2015) Die Tagung zum Thema Stadtbilder und Stadterzählungen im Wandel findet am 8. und 9. Oktober 2015 in Nürnberg statt. Die zweitägige Tagung thematisiert das geplante und ungeplante Zustandekommen von Stadtbildern und die damit verbundenen Wandlungsprozesse der materiellen Stadt und der Menschen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der ARD-Themenwoche „Heimat“.

      button arrow
    • Denkmalschutz in der Praxis - 10. Internationaler Kongress Backsteinbaukunst: Backstein verbindet und fasziniert

      (24.09.2015) Der Internationale Kongress Backsteinbaukunst hat einen festen Platz im Jahreskalender und macht seit nunmehr zehn Jahren in besonderer Weise auf das baukulturelle Erbe, internationale Backsteinbauten und deren Erhaltung aufmerksam.

      button arrow
    • Erste Aussteller für die denkmal 2016 bereits angemeldet

      (24.09.2015) Eine Messe benötigt viel Vorlaufzeit. So auch die denkmal, die als europäische Leitmesse (nunmehr auch im Untertitel klar erkennbar) im nächsten Jahr wieder ein lebendiges und qualitätsvolles Angebot rund um die Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung zeigt. In gewohnter Weise wird das breit aufgestellte Fachprogramm zu aktuellen Fragen die denkmal 2016 begleiten.

      button arrow
    • Nachgefragt

      (24.09.2015) Dr. Uwe Koch ist nicht nur Leiter der Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz, sondern auch Beiratsmitglied der denkmal. Als Referatsleiter im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg widmete er sich bereits von 1991 bis 2015 umfassend dem kulturellen Erbe. Zu seinen dortigen Aufgabenbereichen gehörten unter anderem Denkmalschutz, Denkmalpflege, Welterbe, Museen, Gedenkstätten und Erinnerungskultur. Aus seiner Sicht werden künftig drei Aspekte eine wesentliche Rolle in der Denkmalpflege spielen: Kulturelle Vielfalt / Migration, Demographischer Wandel, Nachhaltigkeit / Klimawandel.

      button arrow
    • Nachgefragt

      (24.09.2015) Bernd Jäger ist seit 2012 1. Vorsitzender des Vereins Restaurator im Handwerk e.V. Er leitet zusammen mit seinen zwei Brüdern die Firma JaKo Baudenkmalpflege GmbH in Rot an der Rot (Baden-Württemberg) in der mittlerweile vierten Generation. Zugleich ist er Mitglied im Beirat der denkmal, Dozent bei den Kursen zum Restaurator im Zimmererhandwerk am Zimmerer-Ausbildungszentrum in Biberach/Riss, Mitglied des Prüfungsausschusses der HWK Ulm bei der Fortbildungsprüfung „Fachkraft im Lehmbau“ , Mitglied des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) und Mitglied der Arbeitsgruppe „Fachliche Fragen der Denkmalpflege“ beim DNK. Jäger sieht vor allem in der Nachwuchsgewinnung und der Imageverbesserung Handlungsbedarf.

      button arrow
    • Denkmalschutz in der Praxis - 23. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz „Frei-Raum in der historischen Stadt“

      (24.09.2015) Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) veranstaltete am 25. und 26. August 2015 in Lippstadt den 23. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen bot mit der historischen Altstadt und Grünräumen entlang der Lippe einen würdigen Rahmen für den Kongress und das aktuelle Thema.

      button arrow
    • Denkmalschutz in der Praxis - Europäischer Tag des offenen Denkmals: Alle 50 Länder haben in ganz Europa diesen Tag gefeiert

      (24.09.2015) Am 13. September fand in Deutschland bereits zum 23. Mal der Tag des offenen Denkmals statt. Rund vier Millionen Besucher nahmen die Möglichkeit wahr, Denkmalschutz und Denkmalpflege hautnah zu erleben, und erkundeten bundesweit über 7.700 Denkmale. In diesem Jahr folgte der Aktionstag dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie.“

      button arrow
    • Denkmalschutz in der Praxis - Tag des Handwerks: Mit Leidenschaft auf Nachwuchssuche

      (24.09.2015) Am 19. September fand zum fünften Mal der bundesweite „Tag des Handwerks“ statt. Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Leidenschaft ist das beste Werkzeug“ und bot Besuchern vielfältige Möglichkeiten, Handwerksberufe kennenzulernen und den Profis über die Schulter zu schauen.

      button arrow
    • denkmal Moskau: Glashütte Lamberts präsentiert mundgeblasenes UV-Schutzglas

      (23.09.2015) Das Bayerische Traditionsunternehmen aus Waldsassen stellt auf der diesjährigen Messe denkmal in Moskau (14.-16. Oktober) ein neuartiges UV-Schutzglas vor. Das mundgeblasene Glas restauro® UV ist das weltweit einzige Glas, bei dem die Filterwirkung direkt in das Glas integriert ist und nicht durch aufkaschierte Folien, die Einlaminierung entsprechender Folien mit Filterwirkung oder Auftragen einer Beschichtung erreicht wird. Dementsprechend hat das Unternehmen das neuentwickelte Glas zum Patent angemeldet und erfolgreich am Markt eingeführt.

      button arrow
    • denkmal Moskau: UNESCO übernimmt erneut Schirmherrschaft über denkmal Moskau

      (23.09.2015) Die UNESCO übernimmt bereits zum zweiten Mal die Schirmherrschaft über die internationale Messe für Denkmalschutz, Restaurierung und Museumstechnik denkmal in Moskau. In einem Schreiben unterstreicht die Generaldirektorin der UNESCO Irina Bokova, dass die denkmal Moskau mit den Zielen der UNESCO zum Schutz des Kulturerbes einhergeht. Bokova sei davon überzeugt, dass die denkmal wie schon 2013 dazu beiträgt, dass sich bei Fachleuten und Privatbesuchern ein steigendes Bewusstsein für die Bewahrung, Restaurierung sowie Sanierung historischer Gebäude entwickelt.

      button arrow
    • Mechtild Rössler neue Direktorin des UNESCO-Welterbezentrums

      (22.09.2015) Deutsche engagiert sich seit über 20 Jahren für den Schutz des Kultur- und Naturerbes. Mechtild Rössler ist neue Direktorin der Abteilung für das Kulturerbe und das Welterbezentrum am UNESCO-Hauptsitz in Paris. Sie ist damit für die UNESCO-Übereinkommen zum Schutz von Kulturgütern, für das Welterbezentrum und für Projekte zur Kulturgeschichte zuständig. Zuvor war Rössler stellvertretende Direktorin des Welterbezentrums. Sie setzt sich seit mehr als 20 Jahren für den Schutz des Kultur- und Naturerbes im Rahmen der UNESCO ein.

      button arrow
    • denkmal Moskau: Remmers-Konferenz zur denkmal Moskau

      (22.09.2015) Am 15. Oktober lädt die Remmers AG auf der Messe denkmal in Moskau (14.-16. Oktober 2015) zu einer internationalen Fachkonferenz zum Thema "Nationale und internationale Kompetenz für den Erhalt und die Restaurierung kultur-historischer Bauobjekte Russlands“ ein.

      button arrow
    • Wikipedia-Fotowettbewerb rund um das kulturelle Erbe

      (21.09.2015) „Wiki Loves Monuments“ ist ein von der Wikipedia durchgeführter Fotowettbewerb, der sich um Bau- und Kulturdenkmäler aller Art dreht. Er fand erstmals 2010 in den Niederlanden statt, seit 2011 wird er gleichzeitig auch in anderen Ländern abgehalten.

      button arrow
    • Mehr als 41 Millionen Euro für städtebaulichen Denkmalschutz

      (21.09.2015) Ulbig: „Historische Stadtkerne erhalten“ Sachsens Städte und Gemeinden erhalten in diesem Jahr über 41 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ (SDP). Dabei handelt es sich um ein Programm aus der Städtebauförderung.

      button arrow
    • Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission

      (18.09.2015) Die 75. Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission findet vom 17. bis 18. September 2015 in Regensburg statt. Thema der öffentlichen Veranstaltung ist "70 Jahre UNESCO – wie weiter? Gestaltungsperspektiven für die Weltgesellschaft". Die Hauptversammlung berät über das laufende und zukünftige Programm der UNESCO und über den Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zum UNESCO-Programm. Sie bestimmt die Richtlinien für die Tätigkeit der Kommission und ihrer Organe.

      button arrow
    • Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission fordert: Kulturelle Zerstörung im Nahen Osten stoppen

      (18.09.2015) Anlässlich der Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission am 17. und 18. September 2015 in Regensburg fordert die Präsidentin der Kommission, Dr. Verena Metze-Mangold, Notfallmaßnahmen zum Schutz des UNESCO-Welterbes unverzüglich auszuweiten.

      button arrow
    • 19. September ist der „Tag des Handwerks"

      (16.09.2015) Unter dem Motto „Leidenschaft ist das beste Werkzeug“ präsentieren Handwerksorganisationen und Betriebe bundesweit die Vielfalt des Handwerks am 19. September, dem „Tag des Handwerks“. Besonders Jugendliche sind eingeladen, sich über die mehr als 130 Handwerksberufe zu informieren.

      button arrow
    • Handwerk hält den Schlüssel zum Erhalt des kulturellen Erbes

      (11.09.2015) Zum bundesweiten "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 13. September 2015, beweist das Handwerk seine Bedeutung für den Erhalt des kulturellen Erbes. Überall im Land werden Handwerksbetriebe ihre Werkstätten öffnen. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH): "Das Wissen und Können der Handwerker in der Denkmalpflege ist einmalig. Wir erwarten hier die Unterstützung von Gesellschaft und Politik."

      button arrow
    • Jetzt online: das Programm zum Tag des offenen Denkmals 2015

      (09.09.2015) Am 13. September 2015 ist es wieder soweit: 7.700 Denkmale öffnen ihre Tore und laden Sie ein, das Motto "Handwerk, Technik, Industrie" an einmaligen Bauwerken einmal ganz neu zu entdecken.

      button arrow
    • FORUM STADT – NETZWERK HISTORISCHER STÄDTE E.V. LOBT DEN OTTO-BORST-PREIS 2016 FÜR STADTERNEUERUNG AUS

      (08.09.2015) AUSLOBUNG - Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt hiermit zum 5. Mal den Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung aus. Er wird seit 2005 im jährlichen Wechsel mit dem Otto-Borst-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verliehen. Der Name des Preises erinnert an den Historiker Prof. Dr. Otto Borst (1924-2001), Gründer des Forum Stadt und Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift Forum Stadt.

      button arrow
    • Nationale Stadtentwicklungspolitik - Bundeskongress "Städtische Energien – Integration leben"

      (08.09.2015) Mit dem Thema "Städtische Energien - Integration leben" greift der neunte Bundeskongress der nationalen Stadtentwicklungspolitik wichtige Bereiche einer integrierten Stadtentwicklung auf, etwa den Ausgleich widerstreitender Interessen in der Stadt, die Zusammenführung unterschiedlicher Verfahren oder die Integration neuer Bewohnergruppen. Viele dieser Aspekte behandelt auch der Baukulturbericht 2014/15, den Sie vor Ort erhalten können, denn die Bundesstiftung Baukultur ist in Leipzig mit einem eigenen Infostand vertreten.

      button arrow
    • Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz am 2. November 2015 in Regensburg

      (31.08.2015) Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz verleiht in diesem Jahr 10 Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz.

      button arrow
    • Team Germany erfolgreich auf den WorldSkills 2015 in Brasilien

      (17.08.2015) Frenetisch angefeuert von der deutschen Fangemeinde aus mitgereisten Familien, Freunden und Arbeitskollegen feierte das Team Germany gemeinsam mit rund 1.200 Teilnehmern und gut 10.000 Zuschauern aus 59 Ländern und Regionen am Sonntagabend das Finale der WorldSkills São Paulo 2015.

      button arrow
    • Bundeskanzlerin übernimmt Schirmherrschaft für WM-Team Germany

      (11.08.2015) 41 der besten jungen Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung starten in Kürze zu den Weltmeisterschaften der Berufe, den WorldSkills im brasilianischen Sao Paulo. Jetzt erhalten sie einen besonderen Motivationsschub: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für die deutsche Berufe-Nationalmannschaft der WorldSkills Sao Paulo 2015 übernommen.

      button arrow
    • Am 13. September ist Tag des offenen Denkmals

      (10.08.2015) Mehr als 7.700 historische Baudenkmale, Stätten und Parks können neugierige Besucher deutschlandweit am Tag des offenen Denkmals am 13. September erleben. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aus Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

      button arrow
    • Restauratoren erhalten Beobachterstatus im Europarat

      (10.07.2015) Auf europäischer Ebene haben die Restauratoren einen weiteren Schritt erreicht, um Gehör und internationale Anerkennung zu finden. Dem europäischen Dachverband der Restauratorenverbände E.C.C.O. wurde im Lenkungsausschuss für Kultur, Kulturerbe und Landschaft (CDCPP) der Beobachtungsstatus gewährt. Damit können die Restauratoren bei europapolitischen Entscheidungen ab sofort ihr Expertenwissen einbringen.

      button arrow
    • UNESCO-Welterbekomitee verabschiedet Bonner Erklärung - Komitee empfiehlt UN-Sicherheitsrat Kulturgüterschutz in Friedensmissionen aufzunehmen

      (07.07.2015) Das UNESCO-Welterbekomitee hat heute die Bonner Erklärung zum Schutz des gefährdeten Welterbes verabschiedet. In der Erklärung prangert das Komitee die Zerstörung und Plünderung von Welterbestätten als Kriegsinstrument an. Es empfiehlt dem UN-Sicherheitsrat, Möglichkeiten zu ermitteln, den Schutz von Kulturgütern in Friedensmissionen aufzunehmen.

      button arrow
    • Neun weitere Stätten auf der UNESCO-Welterbeliste - Hamburger Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus unter Neueinschreibungen

      (07.07.2015) Das UNESCO-Welterbekomitee hat neun weitere Stätten in die Welterbeliste aufgenommen. Hamburgs Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus wurde heute als 40. Welterbestätte Deutschlands anerkannt. Neu auf der Welterbeliste sind auch die Begräbnisstätte Nekropole von Bet She'arim in Israel, die Eisenbahnbrücke "Forth Bridge" in Schottland, die spanischen Missionen in San Antonio in den USA, die antike Stadt Ephesus in der Türkei und das Äquadukt Padre Tembleque in Mexiko. Das Komitee schrieb zudem drei Orte der Industriekultur ein: Stätten der industriellen Revolution aus der Meiji-Zeit in Japan, Wasserkraftstätten zur Industrialisierung in Norwegen und die Industrielandschaft von Fray Bentos in Urguay. Die Kulturerbestätte "Pilgerwege nach Santiago" in Spanien wurde um vier christliche Routen erweitert.

      button arrow
    • BTZ der Handwerkskammer zu Leipzig erhält Zertifizierung als WorldSkills Germany-Leistungszentrum

      (06.07.2015) Mit dem Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer zu Leipzig verfügt die Region über eines der modernsten Bildungszentren des Handwerks in Deutschland. Seit 1996 bietet der Neubau in Borsdorf optimale Möglichkeiten für die Aus- und Fortbildung von Fachkräften. Die hohe Qualität des Trainings im BTZ, mit qualifizierten Ausbildern und hochwertiger Technik, honorierte nun WorldSkills Germany (WSG). Am 25. Juni 2015 wurde das BTZ zum zertifizierten Leistungszentrum ernannt.

      button arrow
    • UNESCO erkennt Hamburger Speicherstadt und Kontorhausviertel als Weltkulturerbe an

      (06.07.2015) Das Welterbekomitee der UNESCO hat am 5. Juli 2015 in Bonn dem Hamburger Antrag auf Aufnahme der "Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus" in die UNESCO-Welterbeliste zugestimmt. Das Gremium aus 21 Mitgliedsstaaten erkannte den außergewöhnlichen universellen Wert des innerstädtischen Ensembles aus maritimen Lagerhauskomplexen und Bürogebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert an. Hamburg hat damit sein erstes Weltkulturerbe.

      button arrow
    • UNESCO Paris übernimmt erneut die Schirmherrschaft über die denkmal

      (25.06.2015) Bereits seit 1998 steht die denkmal unter der Schirmherrschaft der UNESCO, was die internationale Bedeutung der europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung unterstreicht. Vor kurzem bestätigte die Organisation die Übernahme der Schirmherrschaft für die denkmal 2016.

      button arrow
    • Leipziger Messe ist neuer Veranstalter der MUTEC

      (25.06.2015) Seit 2010 findet die MUTEC – Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik parallel zur denkmal statt. Künftig eint die beiden Messen nicht nur der Ort, sondern mit der Leipziger Messe GmbH auch der Veranstalter. Das Unternehmen löst damit den bisherigen Veranstalter ALBRECHT Gesellschaft für Fachausstellungen und Kongresse mbH ab.

      button arrow
    • denkmal nun auch in Moskau und China

      (25.06.2015) Die Strahlkraft der denkmal als Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung reicht weit über die Grenzen Westeuropas hinaus. Denn im Herbst finden mit der denkmal Moskau und der Heritage Preservation China (HPC) gleich zwei internationale Messen statt, die auf dem Erfolgskonzept der denkmal in Leipzig beruhen.

      button arrow
    • Behindertenverband Leipzig e.V. feiert 25-jähriges Bestehen

      (05.06.2015) Unter dem Leitspruch "Einander verstehen – miteinander leben" setzt sich der Behindertenverband Leipzig e.V. (BVL) seit nunmehr 25 Jahren für die Interessen von Menschen mit Behinderung und ein barrierefreies Leipzig ein. Zur Zeit der Friedlichen Revolution demonstrierten Rollstuhlfahrer und Gleichgesinnte für einen Platz in der Mitte der Gesellschaft. Betroffene gaben schließlich den Anstoß für die Gründung des BVL am 07. April 1990.

      button arrow
    • Welterbe-Verein wurde heute gegründet – zukünftige Trägerschaft der Montanregion Erzgebirge nun abgesichert

      (04.06.2015) Annaberg-Buchholz (21. Mai 2015). "Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V." heißt der Verein, der heute Vormittag in der Mauersberger Aula der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge während der 13. Sitzung des Welterbekonvents Erzgebirge gegründet wurde. Damit setzt die Region ein klares Zeichen zur Fortführung der erfolgreichen regionalen Kooperation auf dem Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist ein weiterer Meilenstein, der die Zukunft des außergewöhnlichen Erbes mit seinen über 500 original historischen Sachzeugen sowie entstanden Traditionen und Brauchtümern, künstlerischen, technologischen und wissenschaftlichen Entwicklungen sichert.

      button arrow
    • Jubiläum "20 Jahre PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale" - Tagung, Festveranstaltung und Ausstellung

      (04.06.2015) Anlässlich des Jubiläums "20 Jahre PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale" wurden in einer Ausstellung im Mai aktuelle Schulprojekte aus dem Programm im Lichthof des Kultusministeriums präsentiert. Seit 20 Jahren adoptieren sächsische Schulen Denkmale: Schülerinnen und Schüler entdecken Denkmale und lernen auf diese Weise ihre Heimat kennen. Zu sehen waren Exponate aus 20 sächsischen Schulen und Informationen zum Landesprogramm "20 Jahre PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale". Das Projekt wurde auch auf denkmal 2014 vorgestellt. 2016 ist erneut eine Teilnahme auf der europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung geplant.

      button arrow
    • UNESCO-Welterbetag am 7. Juni Besucher feiern unter dem Motto "UNESCO-Welterbe verbindet"

      (03.06.2015) Am 7. Juni findet der elfte UNESCO-Welterbetag statt. Kultur- und Naturerbestätten in ganz Deutschland bieten Besuchern an diesem Tag Führungen, Vorträge, Ausstellungen, Malwettbewerbe und vieles mehr an. Die zentrale Veranstaltung richtet die Welterbestätte "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" in Unteruhldingen aus. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist Schirmherr des Welterbetags 2015.

      button arrow
    • Erster Leipziger Erfahrungsaustausch zum „Tag des offenen Denkmals“ lädt Akteure und Interessierte ein

      (03.06.2015) Seit 1993 findet in Deutschland jährlich am zweiten Sonntag im September der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ statt. In Leipzig ist man seit vielen Jahren auch dabei und zuletzt 2014 nahmen 70 Akteure teil. Nun gibt es einen Erfahrungsaustausch in Leipzig, um ein Netzwerk der Akteure zu bilden. Dazu gehört auch die Fachtagung am 27. Juni 2015, bei der Teilnehmer und Interessierte ins Gespräch kommen.

      button arrow
    • Bewerbungen für Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege noch bis 5. Juni 2015 möglich

      (26.05.2015) Die Anmeldefrist für Bewerbungen zum "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege", den der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr in Sachsen-Anhalt auslobt, endet am 5. Juni 2015. Handwerksbetriebe, Architekten, Denkmalpfleger und private Bauherren können in den kommenden Tagen noch Vorschläge und Bewerbungen an den Zentralverband des Deutschen Handwerks, Mohrenstraße 20-21, 10117 Berlin, richten.

      button arrow
    • Denkmalpflege in Sachsen – Jahrbuch 2014 erschienen

      (19.05.2015) In dem kürzlich erschienenen Jahrbuch des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen (LfD) berichten diesmal Kunsthistoriker, Architekten, Landschaftsarchitekten und Restauratoren in umfangreichen Aufsätzen über Kulturdenkmale unterschiedlicher Denkmalgattungen aus einem Jahrtausend sächsischer Geschichte. Die Erforschung zweier mittelalterlicher Denkmale wird mit der Nikolaikirche Hohenlohe in Kitzen und dem Schloss zu Grimma behandelt. Wertvolle Wandinschriften des 17. Jahrhunderts kamen bei der Sanierung des ehemaligen Brauereigutes in Dresden-Cossebaude zum Vorschein. Über die Geschichte und Rettung des fast schon aufgegebenen Liebenauschen Vorwerks in Pirna wird berichtet.

      button arrow
    • Hendricks: Bund investiert 700 Millionen in die Städtebauförderung

      (08.05.2015) Die Bund-Länder-Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung 2015 ist diese Woche in Kraft getreten. Der Bund unterstützt damit Städte und Gemeinden bei der Bewältigung des wirtschaftlichen, demografischen, sozialen und ökologischen Wandels. Bundesbauministerin Barbara Hendricks: "In dieser Legislaturperiode investiert der Bund so viel wie noch nie in die Städtebauförderung. In jedem Jahr stehen 700 Millionen Euro Bundesmittel für den Städtebau zur Verfügung, davon allein 150 Millionen Euro für das Programm 'Soziale Stadt'. Das ist ein klares Signal für Investitionen in die Stadtentwicklung."

      button arrow
    • Hilfe für Nepal

      (07.05.2015) Mit Bestürzung haben VDR-Präsidium und Geschäftsstelle die Folgen des schweren Erdbebens in Nepal und den benachbarten Regionen wahrgenommen. Das Erdbeben vom 25. April 2015 gilt als das schwerste Beben der Region seit über 80 Jahren. Bisherigen Schätzungen zufolge kamen über 7.500 Menschen ums Leben. Unzählige Gebäude und historische Stätten in Kathmandu und in den umliegenden Regionen wurden beschädigt und zerstört.

      button arrow
    • Brief des Präsidenten an die Mitglieder und Partner von ICOMOS Deutschland

      (05.05.2015) Das größte Medieninteresse im ersten Halbjahr 2015 gilt wohl vor allem der 39. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees, die vom 28. Juni bis 8. Juli 2015 in Bonn stattfindet und auch über den bundesdeutschen Antrag entscheiden soll, den "Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut" in die Liste der UNESCO einzutragen. Im Vorfeld der Eröffnung der Welterbekomitee-Sitzung ist ein Treffen des Pariser ICOMOS-Büros mit dem Vorstand in Bonn geplant. Auch soll in einem Side-Event am Rande der Welterbekomiteesitzung das Preventive Monitoring der Welterbestätten durch ICOMOS Deutschland interessierten Kolleginnen und Kollegen vorgestellt werden.

      button arrow
    • ZDH feiert 25-jähriges Jubiläum in Brüssel

      (27.04.2015) Seit 1990 vertritt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) mit einem Büro in Brüssel die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber der Europäischen Union und internationalen Organisationen. Seither baute der ZDH seine Europavertretung stetig aus, um den vielfältigen Themengebieten der Mittelstandspolitik in Europa gerecht zu werden und die Europapolitik in den Regionen zu verankern.

      button arrow
    • 9. Mai 2015 | Tag der Städtebauförderung

      (17.04.2015) Am 9. Mai 2015 findet zum ersten Mal der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt. Der Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Sein Ziel ist es, die Bürgerbeteiligung in der Städtebauförderung und Stadtentwicklung zu stärken. Damit soll den Kommunen eine Plattform geboten werden, die eigene Bevölkerung über die Städtebauförderung zu informieren und zum Mitmachen anzuregen.

      button arrow
    • Deutsche Stiftung Denkmalschutz dankt und hilft weiter

      (16.04.2015) Seit nunmehr 30 Jahren ist die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) ein engagierter und wichtiger Partner in der Denkmalpflege. Dank ihrer mehr als 200.000 privaten Spender, den Erträgen ihrer treuhänderischen Stiftungen, Geldauflagen und nicht zuletzt der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär sie seit 1991 ist, konnte sie über 4.700 Denkmale mit mehr als 550 Millionen Euro unterstützen. "Dieses großartige bürgerschaftliche Engagement unserer Spender und Förderer erfüllt uns mit Dank und spornt uns für die nächsten Jahrzehnte an!", betonte Stiftungsvorstand Dr. Wolfgang Illert.

      button arrow
    • Am 12. Juni - Auftakt zur 3. Fachwerktriennale 2015 - Auftaktveranstaltung

      (16.04.2015) Die Auftaktveranstaltung zur 3. Fachwerktriennale 2015 präsentiert am 12. Juni ab 9:30 Uhr im ehemaligen E-Werk Eschwege die 16 Beiträge zum Themenfeld “Kooperationen mit der Wirtschaft“.

      button arrow
    • Einladung Berliner Denkmaltag 2015

      (02.04.2015) Das Landesdenkmalamt Berlin lädt zum 29. Berliner Denkmaltag nach Karlshorst ein. Unter dem Motto "Geteilt / Vereint – Unser gemeinsames Erbe in Lichtenberg entdecken" stehen am Vormittag Vorträge über Lichtenberger Baudenkmale auf dem Programm (z.B. das Erbe der Sowjets, experimentelle Plattenbauten, die Glaubenskirche); am Nachmittag werden Führungen und Besichtigungen angeboten (Campus für Demokratie, Friedhof der Sozialisten, Stadtbad Lichtenberg u.a.).

      button arrow
    • Handwerkerpreis 2015 wird in Sachsen-Anhalt ausgelobt | ZDH und DSD prämieren Profiarbeit in der Denkmalpflege

      (31.03.2015) Im Jahr 2015 loben die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Zentralverband des Deutschen Handwerks den "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Bayern aus. Mit dem jährlich in zwei Bundesländern ausgeschriebenen Preis werden seit 1994 private Denkmaleigentümer ausgezeichnet, die durch die Hinzuziehung qualifizierter Handwerksbetriebe bei der Erhaltung des kulturellen Erbes Vorbildliches geleistet haben. Mit der Auszeichnung sind für die Denkmaleigentümer Zuschüsse von 2.500 Euro bis 7.500 Euro bis zu einer Gesamthöhe von 15.000 Euro pro Bundesland verbunden, die ausführenden Handwerker erhalten für ihre Leistungen an historischen Bauten entsprechende Urkunden.

      button arrow
    • "Fassade 2015" Königsberg/Kaliningrad

      (31.03.2015) Die Piko Hydrophob Deutschland hat als erstes deutsches Unternehmen auf der internationalen Baumesse "фасад 2015" in Kaliningrad/Königsberg unter 248 Teilnehmern aus acht Ländern einen 1. Platz gewonnen.

      button arrow
    • Deutsche Stiftung Denkmalschutz feiert 30jähriges Jubiläum

      (31.03.2015) Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wird am 17. April dieses Jahres 30 Jahre alt. Die Stiftung dankt all ihren Förderern im Namen des gesamten Stiftungs-Teams.

      button arrow
    • Schulen aus ganz Deutschland sind aufgerufen | Jetzt bei "denkmal aktiv" bewerben

      (18.03.2015) Ab sofort können sich weiterführende Schulen in allen Schulformen für die Teilnahme am Schulprogramm "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" im Schuljahr 2015/16 bewerben. Dies teilte die Initiatorin des Schulprogramms, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), heute in Bonn mit. Interessierte Schulen können sich bis zum 18. Mai 2015 mit einer frei gewählten Projektidee bei der Stiftung bewerben. Aus den Bewerbungen wählt eine Jury aus Förderern und Partnern des Schulprogramms im Juni die Teilnehmerschulen aus. Bei der Durchführung der Projekte werden diese dann fachlich und organisatorisch begleitet und finanziell mit rund 2.000 Euro unterstützt.

      button arrow
    • Kulturpolitisches Spitzengespräch zwischen Bund, Ländern und Kommunen in Leipzig

      (18.03.2015) Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, ist im Rahmen der heutigen Plenarsitzung mit den Kulturministerinnen und -ministern der Länder und den Vertretern der Kommunalen Spitzenverbände am Rande der Leipziger Buchmesse zum inzwischen dritten kulturpolitischen Spitzengespräch zusammengetroffen. Monika Grütters: "Der regelmäßige Meinungsausaustausch zu aktuellen kulturpolitischen Themen trägt dazu bei, die gemeinsame Verantwortung für die Kultur im gelebten kooperativen Föderalismus wahrzunehmen." Gesprächsthemen waren u.a. das Europäische Jahr des kulturellen Erbes 2018, der Deutsche Buchhandlungspreis 2015, erste Überlegungen für einen Tag des Willkommens in Kunst- und Kultureinrichtungen sowie die Novellierung des Kulturgutschutzes. Präsidentin der Kultusministerkonferenz und sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth: "Die kulturpolitischen Spitzengespräche mit ihrem offenen Gesprächscharakter haben sich inzwischen als Tradition etabliert, von der nicht nur die staatliche Ebene, sondern insbesondere auch der Kulturbereich profitieren."

      button arrow
    • Stiftung fördert in diesem Jahr über 380 Denkmale | Wissenschaftliche Kommission der DSD berät Förderpolitik

      (13.03.2015) Die Wissenschaftliche Kommission der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat auf ihrer diesjährigen Sitzung in Bonn die Förderpolitik der DSD für 2015 beraten. Mindestens 380 Denkmaleigentümer erhalten im Lauf des Jahres bundesweit Fördermittel der Stiftung. Die endgültige Zahl der geförderten Projekte hängt von den Spenden der rund 200.000 Förderer der Stiftung, den Erträgnissen der treuhänderischen Stiftungen der DSD sowie den Zweckerträgnissen der GlücksSpirale, deren Destinatär die Stiftung ist, im laufenden Jahr ab.

      button arrow
    • Deutschland ist Gastgeber der 39. Sitzung des Welterbekomitees | 1.200 Teilnehmer werden zur Konferenz in Bonn erwartet

      (12.03.2015) Die 39. Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees findet vom 28. Juni bis 8. Juli 2015 im World Conference Center in Bonn statt. Zu der internationalen Konferenz werden rund 1.000 Delegierte und über 200 Journalisten aus aller Welt erwartet. Das Welterbekomitee entscheidet auf seiner jährlichen Tagung unter anderem über die Aufnahme von Kultur- und Naturstätten in die UNESCO-Welterbeliste. Drei deutsche Nominierungen liegen 2015 zur Entscheidung vor.

      button arrow
    • Schwalbennestorgel nimmt im Paulinum Gestalt an - Einbau des heute eher seltenen Instrumentes läuft

      (11.03.2015) Sie ist etwa acht Meter hoch, drei Meter breit und besitzt ein Gehäuse aus Schweizer Eichenholz - die neue Schwalbennestorgel, die seit wenigen Tagen im Paulinum - Aula/Universitätskirche St. Pauli aufgebaut wird. Jeweils zwei Schreiner und Orgelbauer einer Schweizer Firma sind auch noch in den kommenden Tagen damit beschäftigt, das Instrument an der Innenwand des Paulinums anzubringen. Es schließt eine stilistische Lücke in der Leipziger Orgellandschaft und ist prädestiniert für Orgelmusik der Renaissance und des frühen 17. Jahrhunderts. Gespielt wird sie künftig hauptsächlich vom Universitätsorganisten Daniel Beilschmidt, der dafür an einem Spieltisch in siebeneinhalb Metern Höhe sitzt. Eine Schwalbennestorgel steht nicht auf einer Empore, sondern hängt an der Innenwand in großer Höhe.

      button arrow
    • Einladung: Auszeichnung der ersten 27 Träger immateriellen Kulturerbes in Deutschland - Übergabe des UNESCO-Dossiers zur Genossenschaftsidee

      (10.03.2015) Deutschland hat Ende 2014 erstmals 27 Traditionen und Wissensformen in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Am 16. März werden die Vereine und Initiativen in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin ausgezeichnet. Die Deutsche UNESCO-Kommission lädt Medienvertreter ab 11 Uhr zu der einstündigen Auszeichnungsveranstaltung ein.

      button arrow
    • Tagung "Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden"

      (03.03.2015) Wir freuen uns, Ihnen die Tagung "Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden" ankündigen zu können. Programm und Online-Anmeldung stehen ab sofort bereit.

      button arrow
    • Vorschläge für Immaterielles Kulturerbe gesucht - Start der zweiten Bewerbungsrunde für bundesweites Verzeichnis

      (02.03.2015) Initiativen und Vereine können sich mit ihrer Tradition und Wissensform ab heute wieder für die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes bewerben. Dazu zählen lebendige kulturelle Ausdrucksformen wie Feste, darstellende Künste, Naturheilkunde oder Handwerkskunst. Bis zum 30. Oktober können Gruppen und Gemeinschaften ihre Vorschläge im jeweiligen Bundesland einreichen. Seit 2003 fördert die UNESCO den Erhalt von Traditionen und Alltagskulturen.

      button arrow
    • Ausschreibung Deutscher Preis für Denkmalschutz 2015

      (27.02.2015) Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat für das Jahr 2015 wieder den "Deutschen Preis für Denkmalschutz" ausgeschrieben.

      button arrow
    • Begleitvortrag: "Die Seilablaufanlage des Rangierbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf – eine eisenbahntechnische Rarität von europäischem Rang"

      (27.02.2015) Für den 5. Begleitvortrag der Jahresausstellung "Die reiche sächsische Denkmallandschaft. Ausgewählte Förderprojekte" konnte das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen Dr. Michael Streetz als Referenten gewinnen. Er stellt in einem Bildervortrag die "Seilablaufanlage des Rangierbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf – eine eisenbahn-technische Rarität von europäischem Rang" vor. Anlagen wie diese am einstmals bedeutenden Güterverkehrsknotenpunkt in Sachsen gehören zu den besonders bedrohten Denkmalen. Dank des unermüdlichen Einsatzes durch die "Eisenbahnfreunde Richard Hartmann Chemnitz e.V." konnte 2009 das Stellwerk gekauft und mit der Sanierung begonnen werden. Ziel ist eine museale Nutzung.

      button arrow
    • Trödel oder Kostbarkeit - Kunstschätzung im GRASSI Museum

      (23.02.2015) Wissenschaftler des Museums und externe Fachleute begutachten am 03. März 2015 wieder Ihre Kunstgegenstände (Keramik, Porzellan, Glas, Bücher, Druck).

      button arrow
    • Mitmachen beim Denkmaltag - Die Anmeldephase für den Tag des offenen Denkmals 2015 hat begonnen

      (04.02.2015) Eigentümer von historischen Bauten können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 13. September anmelden. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

      button arrow
    • Stuckateur Lukas Prell fährt zur WorldSkills in Brasilien

      (04.02.2015) Der 20jährige Stuckateur Lukas Prell aus Aldenhoven in Nordrhein-Westfalen wird Deutschlands Stuckateure bei der Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills 2015" im August in Sao Paulo vertreten. Als Ersatzkandidat für Brasilien konnte sich der 21jährige Tizian Tüchert aus Kleines Wiesental-Sallneck in Baden-Württemberg qualifizieren. Die Entscheidung gab der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes bekannt.

      button arrow

    Parallel zur denkmal


    domimage


    domimage










    Kontakt


    Telefon: 0341 678-80 63

    Fax: 0341 678-78 00

    Kontakt zum Projektteambutton image

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2016. Alle Rechte vorbehalten