Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    News

    • Tagung "Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden"

      (03.03.2015) Wir freuen uns, Ihnen die Tagung "Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden" ankündigen zu können. Programm und Online-Anmeldung stehen ab sofort bereit.

      button arrow
    • Vorschläge für Immaterielles Kulturerbe gesucht - Start der zweiten Bewerbungsrunde für bundesweites Verzeichnis

      (02.03.2015) Initiativen und Vereine können sich mit ihrer Tradition und Wissensform ab heute wieder für die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes bewerben. Dazu zählen lebendige kulturelle Ausdrucksformen wie Feste, darstellende Künste, Naturheilkunde oder Handwerkskunst. Bis zum 30. Oktober können Gruppen und Gemeinschaften ihre Vorschläge im jeweiligen Bundesland einreichen. Seit 2003 fördert die UNESCO den Erhalt von Traditionen und Alltagskulturen.

      button arrow
    • Ausschreibung Deutscher Preis für Denkmalschutz 2015

      (27.02.2015) Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat für das Jahr 2015 wieder den "Deutschen Preis für Denkmalschutz" ausgeschrieben.

      button arrow
    • Begleitvortrag: "Die Seilablaufanlage des Rangierbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf – eine eisenbahntechnische Rarität von europäischem Rang"

      (27.02.2015) Für den 5. Begleitvortrag der Jahresausstellung "Die reiche sächsische Denkmallandschaft. Ausgewählte Förderprojekte" konnte das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen Dr. Michael Streetz als Referenten gewinnen. Er stellt in einem Bildervortrag die "Seilablaufanlage des Rangierbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf – eine eisenbahn-technische Rarität von europäischem Rang" vor. Anlagen wie diese am einstmals bedeutenden Güterverkehrsknotenpunkt in Sachsen gehören zu den besonders bedrohten Denkmalen. Dank des unermüdlichen Einsatzes durch die "Eisenbahnfreunde Richard Hartmann Chemnitz e.V." konnte 2009 das Stellwerk gekauft und mit der Sanierung begonnen werden. Ziel ist eine museale Nutzung.

      button arrow
    • Trödel oder Kostbarkeit - Kunstschätzung im GRASSI Museum

      (23.02.2015) Wissenschaftler des Museums und externe Fachleute begutachten am 03. März 2015 wieder Ihre Kunstgegenstände (Keramik, Porzellan, Glas, Bücher, Druck).

      button arrow
    • Mitmachen beim Denkmaltag - Die Anmeldephase für den Tag des offenen Denkmals 2015 hat begonnen

      (04.02.2015) Eigentümer von historischen Bauten können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 13. September anmelden. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

      button arrow
    • Stuckateur Lukas Prell fährt zur WorldSkills in Brasilien

      (04.02.2015) Der 20jährige Stuckateur Lukas Prell aus Aldenhoven in Nordrhein-Westfalen wird Deutschlands Stuckateure bei der Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills 2015" im August in Sao Paulo vertreten. Als Ersatzkandidat für Brasilien konnte sich der 21jährige Tizian Tüchert aus Kleines Wiesental-Sallneck in Baden-Württemberg qualifizieren. Die Entscheidung gab der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes bekannt.

      button arrow
    • Wartungsfreie Anschlussfugen mit Bleiwolle

      (03.02.2015) Eine sichere Fugenabdichtung an Dach und Fassade ist ebenso wichtig wie knifflig. Bleiwolle hat sich als universelles Dichtungsmaterial speziell für stark beanspruchte Fugen bewährt. Der Werkstoff erfordert im Prinzip keine Wartung.

      button arrow
    • Tagungsankündigung Schule, Stadt, Quartier. Bildungsbauten im Umbruch

      (29.01.2015) Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V. kündigt seine nächste Tagung an. Bitte notieren Sie schon jetzt den nächsten Tagungstermin, herzlichen Dank. Ein kurzer Tagungsflyer ist als pdf beigefügt. Das genaue Tagungsprogramm mit Tagungseinladung folgt in Kürze.

      button arrow
    • kulturweit-Alumni gründen Verein

      (28.01.2015) Ehemalige des internationalen Freiwilligendienstes kulturweit haben eine eigene Interessenvertretung gegründet: Der Alumni-Verein kulturweiter will sich künftig für einen globalen Dialog durch Bildungs- und Kulturarbeit einsetzen. Das Auswärtige Amt würdigt am 30. Januar das Engagement der ehemaligen kulturweit-Freiwilligen mit einem Festakt in Berlin. Eröffnet wird die Veranstaltung um 9.30 Uhr von der Staatsministerin im Auswärtigen Amt Prof. Dr. Maria Böhmer und der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Dr. Verena Metze-Mangold. Knapp 2.000 junge Menschen waren seit 2009 mit dem internationalen Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission und des Auswärtigen Amts weltweit aktiv.

      button arrow
    • Coming soon: Arbeitskreis Konservierung/Restaurierung im Deutschen Museumsbund (DMB)

      (27.01.2015) Der Vorstand des Deutschen Museumsbundes (DMB) hat im November dem Antrag auf Gründung eines Arbeitskreises Konservierung/Restaurierung zugestimmt. Der VDR begrüßt diese willkommene Ergänzung zu seinen Fach- und Interessengruppen. "Besonders freut uns, dass mit dem Arbeitskreis der interdisziplinäre Austausch im Museumsbereich intensiviert werden kann", berichtet VDR-Präsidiumsmitglied Susanne Danter, die zu den Gründungsmitgliedern des neuen Gremiums gehört.

      button arrow
    • Italien-Stipendien für handwerkliche Denkmalpfleger

      (26.01.2015) Handwerker mit Praxis in der Denkmalpflege können sich bis 14. März 2015 um ein dreimonatiges Stipendium für die berufliche Fortbildung in Thiene/Italien bewerben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert mit den Stipendien einen Aufenthalt am Europäischen Zentrum für die Berufe in der Denkmalpflege.

      button arrow
    • Rückblick auf die Messe denkmal 2014 - Der VDR repräsentierte die Restauratorenschaft

      (19.12.2014) Ein größerer Stand, mehr Programm: Zum wiederholten Mal präsentierte der VDR die Restauratoren auf der Europäischen Leitmesse denkmal - mit großem Zuspruch.

      button arrow
    • Aachener Dom gewinnt denkmalgerechte Reinigung

      (18.12.2014) Die Fachjury des gemeinsamen Modellprojekts der Deutschen UNESCO-Kommission und des Reinigungsspezialisten Kärcher hat die Karls- und Hubertuskapelle des Aachener Doms für eine denkmalgerechte Reinigung ausgewählt. Damit geht die 540 Jahre alte Kapelle im Wettbewerb unter den deutschen Welterbestätten als Sieger hervor.

      button arrow
    • Verleihung des 8. Bernhard-Remmers-Preises für herausragende Baudenkmalpflege

      (15.12.2014) Mehr als 800 Gäste aus elf europäischen Ländern sorgten bei der achten Verleihung des Bernhard-Remmers-Preises für einen würdigen Rahmen. Eingebettet in das Programm der Messe "denkmal 2014" bot die Veranstaltung eine Plattform für die verschiedensten Experten aus der Baudenkmalpflege. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr die an der Instandsetzung des Gebäudeareals "The Metropolitan Gardens" an der Clayallee in Berlin-Dahlem beteiligten Handwerker, Architekten und Investoren.

      button arrow
    • 27 Kulturformen ins deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen

      (12.12.2014) Genossenschaftsidee wird der UNESCO als erste internationale Nominierung vorgeschlagen.

      button arrow
    • Neuwahl des Vorstandes im LIV des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Sachsens

      (09.12.2014) Am 14. November 2014 fand in Demitz-Thumitz die Mitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Sachsens mit Wahl des neuen Vorstandes der nächsten vier Jahre statt.

      button arrow
    • Rückblick: Das war die denkmal 2014

      (21.11.2014) 20 Jahre denkmal: Das Markenzeichen der denkmal ist die Verbindung von Tradition und Innovation sowie die Liebe zum Detail gepaart mit hoher Fachkompetenz, aber insbesondere ihre Lebendigkeit, die sich auch in diesem Jahr wieder an den vielen Handwerksständen zeigte. An allen Ecken legten Steinmetze, Stuckateure, Zimmerer, Parkettleger, Restauratoren und viele andere Fachleute selbst Hand an. Sie demonstrierten live den sehr interessierten Messebesuchern die Anwendung traditioneller, fast vergessener Techniken und neuer Methoden.

      button arrow
    • Die Sieger des Landeswettbewerbs "Die Gute Form" 2014

      (17.11.2014) 24 frisch ausgelernte Tischlergesellen und Tischlergesellinnen kämpfen um die Nominierung zum Bundeswettbewerb

      button arrow
    • denkmal 2014: Die gelebte Vielfalt des Denkmalschutzes

      (13.11.2014) Der Denkmalschutz ist für alle beteiligten Akteure eine Herzensangelegenheit, in die viel Zeit, Energie und Leidenschaft fließt. Der beste Beweis ist die Tatsache, dass selbst ein bundesweiter Bahnstreik der denkmal 2014 nichts anhaben konnte: 13.100 Besucher strömten vom 6. bis 8. November auf das Leipziger Messegelände, um sich über die neuesten Trends zu informieren und den fachlichen Austausch zu suchen. Den Erhalt des Kulturerbes als gemeinsames Ziel vor Augen sorgten Aussteller und Besucher für ein intensives Messeerlebnis, das mit bunter Vielfalt und aufsehenerregender Qualität begeisterte.

      button arrow
    • Der Europäische Verband für den ländlichen Raum ECOVAST feiert 30. Geburtstag

      (05.11.2014) Seit 1996 ist der europäische Verband für den ländlichen Raum ECOVAST (European Council for the Village and Small Town) und seine Deutsche Sektion mit seinem Mitgründer, dem Förderkreis Alte Kirchen e.V. in Marburg (FAK MR), regelmäßiger Teilnehmer auf der denkmal - so auch in diesem Jahr auf Stand IF 14. Der Verband wurde Ende März 1984 im kleinen hessischen Dorf Bellnhausen bei Gladenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) von Vertretern aus ganz Europa gegründet und feiert damit dieses Jahr seinen 30. Geburtstag.

      button arrow
    • Dreh- und Angelpunkt für den Erhalt des Kulturerbes

      (04.11.2014) Am 6. November öffnet die denkmal zum elften Mal die Messetore - 20 Jahre nach ihrer Premiere. Für drei Tage wird die Leitmesse damit zum Dreh- und Angelpunkt für Denkmalpfleger, Restauratoren, Handwerker und Architekten.

      button arrow
    • Erstmals auf der denkmal: Gaslicht ist Berlin – Aktionsbündnis zur Bewahrung der historischen Straßenbeleuchtung

      (03.11.2014) Das Aktionsbündnis "Gaslicht ist Berlin" ist erstmals in diesem Jahr auf der denkmal in Leipzig, der europäischen Leitmesse, vertreten. Unterstützt von nationalen und internationalen Denkmalschutz-Organisationen macht es hier die Zerstörung der Berliner Gas-Straßenbeleuchtung durch den Berliner Senat öffentlich. Mit ca. 40.000 Gasleuchten stehen, trotz der rigorosen Abriss-Politik, immer in Berlin noch mehr als die Hälfte aller weltweit existierenden Gas-Straßenlaternen. Die Leuchtentypen stammen aus unterschiedlichen Epochen - vom ausgehenden 19. Jahrhundert über die Neue Sachlichkeit der 1920er bis zur Nachkriegsmoderne der 1950er Jahre. Von Experten des Denkmalschutzes werden die Gasleuchten sowie ihre stadtbildprägende Beleuchtung der Straßen als einmaliges Industriedenkmal von außergewöhnlichem historischen Wert eingestuft. Den Gasleuchten wird das Potential zum Weltkulturerbe bescheinigt.

      button arrow
    • button arrow
    • Eröffnungspressekonferenz der denkmal 2014 mit Experten

      (30.10.2014) Bevor die denkmal zum elften Mal die Messetore öffnet, werden die Medien am 4. November auf der Eröffnungspressekonferenz im Mendelssohn-Haus in Leipzig über die diesjährige europäische Leitmesse informiert. Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und Projektdirektorin Kersten Bunke-Njengué präsentieren die wichtigsten Zahlen und Fakten rund um die denkmal 2014 mit Fachmesse Lehmbau und MUTEC 2014, Hintergründe zu den Auftritten des Partnerlands Norwegen und der Partnerregion Berlin-Brandenburg, aber auch Details zum Fokusthema "Historische Fassaden - Stuck.Putz.Farbe." und zum Jugendprogramm auf der denkmal.

      button arrow
    • Gedenkstele aus Naturstein zum 550. Jubiläum des kurfürstlichen Steinmetz-Schutzbriefs

      (30.10.2014) Am 7. September 1464 stellte der sächsische Kurfürst Friedrich II. die Steinmetze und Steinbildhauer in seinem Herrschaftsbereich unter seinen besonderen Schutz. Anlässlich dieses Jubiläums schufen Steinmetze aus fünf Bundesländern eine Gedenkstele. Bevor sie ihren Platz beim Völkerschlachtdenkmal in Leipzig einnimmt, ist sie auf der denkmal 2014 zu sehen.

      button arrow
    • Polnische Bandbreite in der Denkmalpflege und Restaurierung

      (30.10.2014) Zur diesjährigen denkmal präsentiert sich Polen mit 21 Ausstellern. Darunter befinden sich staatliche Institutionen, handwerkliche Betriebe sowie namhafte Marktführer.

      button arrow
    • Alles aus einer Hand

      (30.10.2014) Deffner & Johann ist der führende Großhändler für Materialien, Werkzeuge und Geräte im Restaurierungs- und Denkmalpflegebereich. In der über 130-jährigen Firmengeschichte hat sich das Unternehmen als Fachgroßhandel für Produkte rund um die Erhaltung von Kulturgütern weit über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes hinaus einen Namen gemacht.

      button arrow
    • "Vielfalt Europa. Europäisches Denkmal Erbe" – Podiumsgespräch am Vorabend der Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz

      (28.10.2014) Am Vorabend der Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) fand am 26. Oktober 2014 im Krönungssaal des Aachener Rathauses ein öffentliche Podiumsgespräch statt. Nach Begrüßung durch Oberbürgermeister Marcel Philipp und einer Einführung der DNK-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Brandenburgische Ministerin für Kultur, diskutierten zum Thema "Vielfalt Europa. Europäisches Denkmal Erbe" Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks, Hofrätin Dr. Eva-Maria Höhle, ehemalige österreichische Generalkonservatorin und Präsidentin von Europa Nostra Austria sowie der Sächsische Innenminister Markus Ulbig. Das Podiumsgespräch moderierte der Berliner Journalist und Architekturkritiker Nikolaus Bernau.

      button arrow
    • Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz am 27. Oktober 2014 in Aachen

      (24.10.2014) Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) verleiht in diesem Jahr 10 Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz.

      button arrow
    • Projekt "Weiße Stadt Tel Aviv" erstmals auf der denkmal

      (24.10.2014) Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt die Stadt Tel Aviv mit dem Projekt "Weiße Stadt Tel Aviv" beim Aufbau dieses Denkmalschutzzentrums und unterstreicht damit die gemeinsame historische und baukulturelle Bedeutung der "Weißen Stadt" für Deutschland und Israel. Ziel ist der Aufbau eines deutsch-israelischen "Netzwerk Weiße Stadt". Die denkmal ist dabei eine besondere Plattform, um mit den vertretenen Fachleuten und einem fachkundigen Publikum ins Gespräch zu kommen.

      button arrow
    • Hilger ist neuer UEEP-Präsident

      (22.10.2014) Bei der diesjährigen Generalversammlung der 14 Mitglieder der UEEP – der Vereinigung Nationaler Stuck-Putz-Trockenbauverbände in Europa UEEP - wurde Jürgen G. Hilger aus Köln, zum neuen Präsidenten gewählt. Hilger ist Ehrenvorsitzende des Bundesverbandes Ausbau und Fassade im ZDB und war lange Zeit Vorsitzender des deutschen Stuckateurverbandes.

      button arrow
    • Verena Metze-Mangold neue Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission

      (21.10.2014) Hauptversammlung wählte Präsidium und Mitglieder in Frankfurt am Main.

      button arrow
    • Wikipedianer fotografieren Kulturdenkmale in Sachsen

      (21.10.2014) Zum dritten Mal fand im September der internationale Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments" statt. Wikipedianer in 40 Ländern, d.h. die Autoren der online-Enzyklopädie Wikipedia, fotografierten Kulturdenkmale und luden diese Fotos in die internationale Bilddatenbank Wikimedia Commmons unter einer freien Lizenz hoch, die die wichtigste Grundlage für die Bebilderung von Wikipedia-Artikeln bildet. Darüber hinaus können diese Fotos von jedem kostenlos, aber unter Beachtung der Lizenzangaben genutzt werden. Die Wikipedianer präsentieren ihr Projekt auf einem eigenen Stand auf der denkmal.

      button arrow
    • Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz lädt am 8. November 2014 auf die Messe "denkmal 2014"

      (17.10.2014) Erfahrungsaustausch zum Tag des offenen Denkmals

      button arrow
    • Gemeinsamer Messestand zum bürgerschaftlichem Engagement

      (15.10.2014) Für das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege der Stadt Leipzig bedeutet der Auftritt auf der diesjährigen denkmal bereits die zehnte Teilnahme an der europäischen Fachmesse. Seit einigen Jahren sind auch Vereine, Initiativen und Stiftungen auf dem Messestand vertreten, die mit der Stadt Leipzig zusammenarbeiten und zugleich nennenswertes, ehrenamtliches Engagement präsentieren.

      button arrow
    • Modernisierung der Moderne - Ausstellung auf der Messe denkmal in Leipzig am 07.11.2014

      (13.10.2014) Die Architektur der Nachkriegsmoderne der 50er und 60er Jahre erlebt derzeit eine Renaissance und Neubewertung. In dieser Epoche sind viele Bauten entstanden, die zur Überraschung mancher Fachleute oft ein nicht sichtbares Stahltragwerk haben. Dass in den Nachkriegsjahrzehnten der Stahlskelettbau – angetrieben von Mies van der Rohes räumlich wie konstruktiver Grundlagenforschung – auch in Deutschland zu neuen architektonischen Höhen kam, ist heute im doppelten Sinne einer Erinnerung wert. Einerseits sind diese Bauten Teil unseres baukulturellen Erbes. Darüber hinaus bieten sie mit ihren anpassungsfähigen und langlebigen Tragstrukturen geradezu Musterbeispiele für das Bauen im Bestand und die Revitalisierung alter Bausubstanz.

      button arrow
    • Ausstellung zur Messeakademie 2014 ist ab 13.10.2014 geöffnet

      (10.10.2014) Die Jury hat am 09.10.2014 getagt und entschieden. Auf der denkmal 2014 werden die besten 10 Arbeiten ausgestellt und die drei Preisträger präsentieren am 07.11.2014 im Kolloquium der Messeakademie ihre Entwurfsarbeiten.

      button arrow
    • Partnerregion der denkmal 2014: Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

      (09.10.2014) Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist 2014 als Partnerregion auf der denkmal zu Gast und zeigt die Vielfalt seiner Denkmalpflege und Restaurierung.

      button arrow
    • Partnerland Norwegen mit Gemeinschaftsstand und Fachprogramm-Tag auf der denkmal 2014

      (09.10.2014) Nach Italien, Frankreich, Ungarn, Polen und Russland ist Norwegen das sechste Partnerland der europäischen Leitmesse denkmal. Das skandinavische Königreich sorgt architektonisch seit Jahrhunderten weltweit für Aufsehen – angefangen bei den beeindruckenden hölzernen Stabkirchen bis hin zu zeitgenössischen Projekten. Eine entsprechend große Rolle spielt für das Land die Pflege dieses Kulturerbes.

      button arrow
    • Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) feiert 110. Geburtstag

      (06.10.2014) Grund zum Feiern hat 2014 der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU): 1904 gegründet, kann der Verband auf 110 Jahre zurückblicken. Eine lange Zeit, in der sich viel getan und verändert hat und in der um Heimat, Heimatschutz und Heimatpflege kontrovers diskutiert und gestritten worden ist.

      button arrow
    • Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt sich neu auf

      (26.09.2014) Neuer geschäftsführender Vorstand berufen

      button arrow
    • Bewahrung und Nutzung des religiösen Erbes im ländlichen Raum in Europa

      (24.09.2014) Future for Religious Heritage (FRH) Internationale Tagung in Halle (Saale) 29. Oktober – 1. November 2014 Bewahrung und Nutzung des religiösen Erbes im ländlichen Raum in Europa

      button arrow
    • Russland wieder in voller Pracht auf der diesjährigen denkmal

      (18.09.2014) Mit den drei großen Gemeinschaftsständen der Russischen Föderation, St. Petersburg und Moskau sowie Einzelausstellern präsentiert sich Russland auch 2014 in voller Pracht auf der denkmal. Am internationalen Tag im Forum Fassade tritt Russland mit einem Vortragsblock auf.

      button arrow
    • Bildungsempfehlung und Praxistag mit vielen Anregungen - Jugend auf der denkmal

      (18.09.2014) Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung bieten vielfältige Möglichkeiten für Schüler, angehende Auszubildende und Studierende. Nachwuchsförderung ist deshalb auf der denkmal wieder ein wichtiges Thema. An allen drei Messetagen erwartet die jungen Messebesucher ein kompaktes Angebot speziell zur Berufsorientierung, Berufsbildern, Informationen zur Aus- und Weiterbildung, zu Berufsstart und Jobsuche sowie Praktika und potentielle Arbeitgeber.

      button arrow
    • Moderne Nutzung denkmalgeschützter Bauwerke

      (18.09.2014) Verleihung des Bernhard-Remmers-Preises am 6. November 2014 auf der denkmal in Leipzig - Zum achten Mal wird der Bernhard-Remmers-Preis für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege verliehen. Die alle zwei Jahre stattfindende Preisverleihung ist in das hochkarätige Fachprogramm der Messe eingebettet und findet am 6. November statt.

      button arrow
    • 50 Jahre Saturnblei: Güteschutz stetig verbessern

      (11.09.2014) Das RAL-Gütezeichen „Saturnblei“, führendes Qualitätssiegel für Walzbleiprodukte, feiert 50-jähriges Bestehen. Die Vereinigung zieht eine positive Zwischenbilanz und will den fachgerechten Produktumgang weiter fördern.

      button arrow
    • Zukunft Fachwerk - die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. auf der denkmal

      (09.09.2014) Auch zur denkmal 2014 präsentiert sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. wieder auf dem hessischen Gemeinschaftsstand. Neben einer FachwerkApp stellt die Arbeitsgemeinschaft die Fachwerk Triennale vor - ein Projekt im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik.

      button arrow
    • Handwerk in der Tradition der alten Meister

      (04.09.2014) Die Harlinger Fliesen- und Fayencenmanufaktur ist ein Betrieb, der sich auf die handwerkliche Fertigung in der Majolikatechnik spezialisiert hat. Auf der denkmal 2014 präsentiert das Unternehmen hochqualifizierte Resultate und Restaurierungsarbeiten.

      button arrow
    • ARGE auf der denkmal: Fortbildung in der handwerklichen Denkmalpflege

      (04.09.2014) Die Arbeitsgemeinschaft der Fortbildungszentren für handwerkliche Denkmalpflege (ARGE) präsentiert sich auf der denkmal 2014 mit dem Verein Restaurator im Handwerk e.V. und der Fachgruppe Restauratoren im Handwerk e.V. auf einem Gemeinschaftstand.

      button arrow
    • Das neue Restauratoren Handbuch ist da!

      (03.09.2014) Das neue Restauratorenhandbuch 2014 / 2015 ist ab jetzt im Callwey-Shop erhältlich.

      button arrow
    • DNK-Denkmal-Intervention

      (03.09.2014) Am 02. Oktober 2014 findet die vierte DNK-Denkmal-Intervention des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz statt. Wichtige Persönlichkeiten unseres Landes machen sich Gedanken um das, was die Denkmalpflege angeht und umtreibt, was sie für uns bedeutet.

      button arrow
    • Fachwerk digital: FachwerkApp wird erstmals auf denkmal vorgestellt

      (28.08.2014) Von und für Fachwerkfreunde. Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. präsentiert als Highlight ihrer diesjährigen Messebeteiligung die FachwerkApp. Interessierte können hiermit unter anderem Fachwerkhotels oder Freilichtmuseen in ihrer Nähe ausfindig machen.

      button arrow
    • Neuauflage des Berufsregisters erschienen

      (25.08.2014) Verband der Restauratoren (VDR) e.V. veröffentlicht Nachschlagewerk zur Restauratorensuche Die 3. aktualisierte Auflage des gedruckten Berufsregisters ist erschienen. Dieses Verzeichnis, das der VDR seit mehreren Jahren regelmäßig herausgibt, erleichtert seither privaten wie öffentlichen Auftraggebern die Suche nach geeigneten Restauratoren. In 13 Bänden sind, sortiert nach Bundesländern und Fachgebieten, Restauratoren gelistet, die für ihre Aufnahme in den VDR eine hohe Qualifikation nachweisen mussten.

      button arrow
    • Einladung zur Gründungsveranstaltung am 28. August 2014 um 17 Uhr I Leipziger Denkmalstiftung gründet Regionalgruppe in Dresden

      (11.08.2014) Die Leipziger Denkmalstiftung, die sich für das notleidende kulturelle Bauerbe in Mitteldeutschland stark macht, gründet im August 2014 in Dresden eine Regionalgruppe, um künftig auch im südlichen Sachsen dem Verfall von wertvoller Bausubstanz entgegenzuwirken und interessierten Bürgern die Bedeutung baukulturellen Erbes zu vermitteln. Der Förderverein der Stiftung bündelt die Denkmalfreunde, die die Stiftung aktiv bei ihren Projekten und bei der Entwicklung von neuen Projekten durch eigene Mitarbeit unterstützen wollen.

      button arrow
    • Mehr als 7.500 Denkmale öffnen ihre Türen

      (07.08.2014) Am 14. September ist Tag des offenen Denkmals Am Sonntag, den 14. September 2014, dem diesjährigen Tag des offenen Denkmals, öffnen in ganz Deutschland mehr als 7.500 Denkmale ihre Türen für neugierige Besucher. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aus Bonn als bundesweite Koordinatorin des Denkmaltags mit.

      button arrow
    • Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz am 27. Oktober 2014 in Aachen

      (06.08.2014) Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz verleiht in die-sem Jahr 10 Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz. Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Es können verliehen werden: Der Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, die Silberne Halbkugel, der Journalistenpreis und der Internetpreis.

      button arrow
    • 450 Aussteller und über 100 Fachveranstaltungen vermitteln Fachwissen und Praxiserfahrung

      (24.07.2014) Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und der Immobilienboom sorgen für zahlreiche Sanierungs- und Umbauprojekte von Denkmal- oder Altbauimmobilien. Mit 450 Ausstellern und in mehr als 100 Fachveranstaltungen vermittelt die Leitmesse denkmal vom 6. bis 8. November 2014 das Know-how für Denkmalpfleger, Restauratoren sowie Handwerker und bietet Raum für den interdisziplinären Austausch.

      button arrow
    • Fotoprojekt für Ausstellung und Katalog zum zentralen Fachthema der denkmal 2014 "Historische Fassaden – Stuck.Putz.Farbe."

      (18.07.2014) Wie kann man junge Menschen für das Thema Denkmalpflege begeistern? Das fragten sich auch Christian Siegel und Thomas Tiltmann vom Lehrgebiet künstlerische Grundlagen der Hochschule Merseburg. Die Antwort fanden die Dozenten in einer bewährten Methode: dem künstlerischen Arbeiten mit der Kamera.

      button arrow
    • 6. Mitteldeutsches Vernetzungstreffen - UPDATE

      (07.07.2014) Das „NETZWERK Stadtforen Mitteldeutschland“ lädt dieses Jahr zum zweiten Mal zu seinem jährlichen Vernetzungstreffen ein – diesmal im Verbund mit der denkmal. Lernen Sie den City-Tunnel Leipzig kennen, stellen Sie Ihre Fragen zur bürgerlichen Stadtpolitik und mehr.

      button arrow
    • Die Teilnehmer am Schulprogramm "denkmal aktiv" für das Schuljahr 2014/15 stehen fest

      (04.07.2014) Kulturerbe macht Schule - auch im kommenden Jahr 83 Schulen aus 14 Bundesländern können im Schuljahr 2014/15 an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) initiierten Schulprogramm "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" teilnehmen. Wie die in Bonn ansässige Stiftung heute bekanntgab, wählte eine Jury aus Vertretern der Förderer und Partner der seit über zehn Jahren mit großem Erfolg operierenden Initiative die teilnehmenden Schulen aus.

      button arrow
    • "…in letzter Minute gerettet"

      (03.07.2014) Spektakuläre Rettungsgeschichten fast schon aufgegebener Denkmale werden in einer Ausstellung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland auf der denkmal in Leipzig präsentiert.

      button arrow
    • Kernkompetenz Baudenkmalpflege: Remmers Baustofftechnik GmbH

      (03.07.2014) Der Aussteller der ersten Stunde, mit seiner anerkannten und internationalen Reputation auf dem Gebiet der Baudenkmalpflege präsentiert sich ganz im Zeichen des diesjährigen Fokusthemas „Historische Fassaden - Stuck.Putz.Farbe.“. Das Familienunternehmen steht für höchste Kompetenz in allen Bereichen des Holz-, Bauten- und Bodenschutzes.

      button arrow
    • Museum bittet um Mithilfe: Schicksale von Leipziger Denkmalen

      (02.07.2014) Die Ausstellung Freiheit! Einheit! Denkmal! widmet sich verschiedenen politisch umstrittenen Leipziger Denkmalen und wird ab September 2014 im Stadtgeschichtlichen Museum gezeigt. In Vorbereitung des Ausstellungsprojektes bitten wir um Ihre Mithilfe. Gesucht werden Informationen und Überreste verschwundener Denkmale.

      button arrow
    • Restauratoren tagen in Erfurt

      (27.06.2014) Nach 22 Jahren kehren Restauratoren aus alten und neuen Bundesländern an den Ort ihrer ersten Zusammenkunft zurück

      button arrow
    • Reichsabtei Corvey ist UNESCO-Weltkulturerbe

      (23.06.2014) Das herausragendes Zeugnis der karolingischen Architektur im Mittelalter wurde am 21.Juni 2014 durch das UNESCO-Welterbekomitee auf seiner 38. Tagung in Katar in die Welterbeliste aufgenommen.

      button arrow
    • Erhalt des Gebäudekomplexes der bedeutenden Verlegerfamilie Henze in der Eisenbahnstraße 41-45

      (23.06.2014) Das Stadtforum Leipzig fordert den unbedingten Erhalt des von der endgültigen Zerstörung bedrohten, 1893 errichteten Gebäudekomplexes der bedeutenden Verlegerfamilie Henze in der Eisenbahnstraße 41-45. In den vergangen Tagen berichtete die Presse über einen Teileinsturz in dem Gebäude Eisenbahnstraße 43.

      button arrow
    • Dr. Markus Harzenetter ist neuer Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland

      (20.06.2014) Ab dem 1. Juli 2014 ist Dr. Markus Harzenetter, Landeskonservator für Westfalen-Lippe und Leiter der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der neue Vorsitzende der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland (VdL). Harzenetter übernimmt den Vorsitz von Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, der elf Jahre der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger vorstand und in Kürze mit dem Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst ausscheidet.

      button arrow
    • Zwei Grundsatzpapiere feiern Jubiläum

      (17.06.2014) In diesem Monat blickt das „Haager Abkommen für den Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten“ auf sein 60-jähriges Bestehen zurück. In diesem völkerrechtlichen Vertrag, der auf den 14. Mai 1954 datiert ist, sind Vereinbarungen getroffen, wie Kulturgut während eines Krieges oder bewaffneten Konfliktes vor Beschädigung, Zerstörung, Diebstahl, Plünderung und anderen Formen der Inbesitznahme geschützt werden soll. Zudem feiert die Charta von Venedig, die bis heute zentrale und international anerkannte Richtlinie in der Denkmalpflege, ihr 50-jähriges Bestehen.

      button arrow
    • Ausschreibung Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege 2014

      (16.06.2014) Die Kulturstiftung Leipzig schreibt zum dreizehnten Mal den Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege aus. Ausgezeichnet können private Denkmaleigentümer werden, die ein Kulturdenkmal in der Stadt Leipzig besonders vorbildlich instand gesetzt bzw. restauriert haben.

      button arrow
    • Internationale Tagung zum Grabhügel von Seddin

      (16.06.2014) Unter dem Thema „Der Grabhügel von Seddin im Kontext der Bronzezeit in Norddeutschland und Südskandinavien“ beginnt heute eine internationale Konferenz (16. bis 20.Juni 2014) in Zusammenarbeit mit dem Brandeburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, dem Exellenzcluster Topoi und der Eurasien-Abteilung des Deutschen Archäologischen Institut.

      button arrow
    • Bundesdeutsche Denkmalpfleger fordern Denkmalschutz für das ICC in Berlin

      (16.06.2014) In Berlin fand Anfang Juni die gemeinsame Jahrestagung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger (VdL) und des Verbands der Landesarchäologen (VLA) in der Bundesrepublik Deutschland in Berlin statt. Über zweieinhalb Tage (2.- 4. Juni 2014) diskutierten über 350 Experten über das Thema "Zwischen Welterbe und Denkmalalltag – erhalten, erschließen, engagieren".

      button arrow
    • CAPAROL – innovative Lösungen in der denkmalgerechten Sanierung

      (05.06.2014) Das 1895 gegründete Familienunternehmen und Marktführer in Deutschland ist auch 2014 wieder auf der denkmal präsent. Peter Neri, Leiter der Caparol-Baudenkmalpflege, schätzt die denkmal in ihrer Funktion besonders als wichtigsten europäischen Branchentreff im Bereich der Denkmalpflege.

      button arrow
    • Jahrestagung der deutschen Welterbestätten: Chancen des Tourismus für weltweite Zusammenarbeit ist Thema der Tagnung in Maulbronn

      (02.06.2014) "Welterbestätten als touristische Leuchttürme und Brücken internationaler Verständigung" lautet das Thema der Jahrestagung der 38 deutschen UNESCO-Welterbestätten vom 4. bis 6. Juni 2014 in Maulbronn. Rund 150 Experten aus Politik, Denkmalpflege und Tourismus beraten unter anderem, wie Welterbestätten als Reiseziele zur internationalen Verständigung beitragen können.

      button arrow
    • Otto-Borst-Preis 2014 für Stadterneuerung in Sterzing/Italien

      (02.06.2014) Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V., hat die Preise und Urkunden des diesjährigen Otto-Borst-Preises für Stadterneuerung in Sterzing, Italien verliehen. Die Preisträger und Urkundenempfänger wurden feierlich geehrt. Die Verleihung fand anlässlich der vom Forum Stadt in seiner Mitgliedstadt Sterzing veranstalteten Internationalen Städtetagung statt.

      button arrow
    • Auf den Spuren der Geschichte: UNESCO-Welterbetag lädt zu den Schätzen der Menschheit ein

      (26.05.2014) Die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland feiern am 1. Juni zum zehnten Mal den bundesweiten Welterbetag. Fast alle 38 deutschen Welterbestätten – vom Aachener Dom bis zur Zeche Zollverein – bieten an diesem Tag Sonderführungen, Ausstellungen und Aktionen an. Gastgeber der zentralen Veranstaltung ist in diesem Jahr die Welterbestätte Muskauer Park, die vor zehn Jahren als deutsch-polnisches Kulturerbe in die Welterbeliste aufgenommen wurde.

      button arrow
    • „Barrierefrei im Denkmal“ - Eine Tagung des Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

      (21.05.2014) Am 7.bis 9. Juli 2014 veransteltet das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz die Tagung „Barrierefrei im Denkmal“ im Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster. Neben einem spanneden Programm mit hochrangigen und interessanten Referentinnen und Referenten ist auch ausreichend Zeit für Diskussionen und Gedankenaustausch eingeplant.

      button arrow
    • DSD-Ortskuratorin anlässlich der Förderung des Marienaltars in der Schlosskirche in Lützschena vor Ort

      (19.05.2014) Für die Konservierung und Restaurierung des spätgotischen Retabels in der Schlosskirche in Lützschena stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr 10.000 Euro zur Verfügung. Zum entsprechenden Fördervertragstermin treffen sich am Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 10.00 Uhr Brigitte Kempe-Stecher, Ortskuratorin Leipzig der DSD, und Schirmherr Wolf Dietrich Freiherr Speck von Sternburg im Beisein von Direktor Michael Schmidt von der Sächsischen Lotto-GmbH vor Ort.

      button arrow
    • Internationaler Museumstag am 18. Mai

      (13.05.2014) Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet 2014 bereits zum 37. Mal statt. In diesem Jahr lautet das Motto "Sammeln verbindet - Museum collections make connections".

      button arrow
    • Die Entscheidung ist gefallen: Norwegen ist Partnerland der denkmal 2014

      (08.05.2014) Norwegen ist nach Italien, Frankreich, Ungarn, Polen und Russland das sechste Partnerland der europäischen Leitmesse. So facettenreich wie das Königreich Norwegen, so wird auch der Partnerland-Auftritt sein. Davon können sich die Besucher und Aussteller nicht nur in der Messehalle auf dem Gemeinschaftsstand des Partnerlandes überzeugen, sondern auch am ersten Messetag beim „Tag Norwegen“ im Congress Center Leipzig.

      button arrow

    Parallel zur denkmal

    domimage






    domimage










    Kontakt

    Telefon: 0341 678-80 63

    Fax: 0341 678-78 00

    Kontakt zum Projektteambutton image

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Impressum| Datenschutz und Haftung © Leipziger Messe 2015. Alle Rechte vorbehalten