Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
    Nachricht vom 13.10.17 | denkmal

    denkmal 2018: Europäische Leitmesse im Europäischen Kulturerbejahr

    Die 13. Auflage der denkmal (8. bis 10. November 2018 auf der Leipziger Messe) steht unter besonderen Vorzeichen. Denn 2018 wird das Europäische Kulturerbejahr – ein Themenjahr der Europäischen Kommission, das die Bürger in Europa unter dem Motto „Sharing Heritage“ dazu ermutigt, sich mit dem reichen kulturellen Erbe und seiner bewegten Geschichte auseinanderzusetzen. Als europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung zählt die denkmal 2018 zu einem der drei Höhepunkte im Kulturerbejahr. Sie integriert das Kulturerbejahr in die facettenreiche Ausstellung und das vielschichtige Fachprogramm. Damit wird die Leitmesse im kommenden Jahr wieder die wichtigste Plattform für alle Akteure der Denkmalpflege und Restaurierung.

    „Die internationale Vielfalt ist eines der wichtigsten Merkmale der denkmal. Aussteller aus zahlreichen europäischen Ländern präsentieren ihre Angebote und das reichhaltige Fachprogramm widmet sich relevanten Themen der Branche. Diese Vielfalt honoriert auch die UNESCO, die erneut die Schirmherrschaft über die denkmal übernommen hat. Die europäische Leitmesse rund um den Erhalt des Kulturerbes stellt damit eine bedeutende Etappe im Europäischen Kulturerbejahr dar, dessen Inhalte die denkmal 2018 maßgeblich bereichern werden“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

    Die Ausstellung der denkmal 2018 wird erneut die gesamte Bandbreite der Denkmalpflege und Restaurierung abdecken. Lebende Werkstätten demonstrieren vor Ort traditionelle Handwerkskünste, Hersteller zeigen spezielle Materialien und Werkzeuge, spezialisierte Handwerksbetriebe informieren über ihre Dienstleistungen und angesehene Institutionen stellen ihre Projekte vor. Interessierten Ausstellern stehen die Anmeldeunterlagen für die denkmal 2018 ab sofort online zur Verfügung. Neben Unternehmen und Institutionen aus Deutschland haben sich bereits Aussteller aus Österreich und der Schweiz angekündigt. Für das umfangreiche Fachprogramm, dass sich an allen drei Tagen erneut von den Messeständen über die Fachforen bis hin in das Congress Center Leipzig (CCL) erstreckt, sind bereits zahlreiche Vorträge, Tagungen, Workshops, Podiumsdiskussionen und Expertenrunden in Planung. Darüber hinaus warten zahlreiche Angebote auf den Branchennachwuchs. Dazu zählt insbesondere die 10. Messeakademie. Der bundesweite Wettbewerb für Architekturstudenten steht diesmal unter dem Motto „Entwerfen im historischen Umfeld – Altbau.Umbau.Neubau.“

    „Sharing Heritage“: Das Kulturerbejahr auf der denkmal

    Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahrs wird es auf der kommenden denkmal ein „Sharing Heritage“-Forum geben, das die traditionellen Foren ergänzt. Unter anderem werden beispielhafte Sharing-Heritage-Projekte aus- und vorgestellt. „Ich freue mich, dass die denkmal 2018 ein offizieller Beitrag und Höhepunkt des Europäischen Kulturerbejahres ist. Dadurch erreicht unser Anliegen viele Menschen aus dem Bereich Denkmalpflege und Denkmalschutz. Unser Ziel ist es, Kulturerbe als etwas Verbindendes stärker sinnlich erfahrbar zu machen und über 2018 hinaus zu tragen. Ich denke, wir werden ein spannendes, buntes und vielfältiges Kulturerbejahr erleben“, sagt Dr. Uwe Koch, Geschäftsstellenleiter des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK). Das DNK startete vor vier Jahren die Initiative und koordiniert in Deutschland die Durchführung des Themenjahrs.

    Renommierter Peter Parler-Preis feiert denkmal-Premiere

    Nächstes Jahr wird erstmals im Rahmen der denkmal der prestigeträchtige Peter Parler-Preis verliehen. Der Preis ehrt hochwertige Steinmetzkunst selbständiger Steinmetzmeister und Steinbildhauer. Ausgelobt wird die Auszeichnung vom Bundesverband Deutscher Steinmetze und die Schirmherrschaft übernimmt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Der Peter Parler-Preis prämiert herausragende Steinmetz- und Steinbildhauerarbeiten an Denkmalpflegeobjekten, die von einer unabhängigen Fachjury bewertet werden. Zudem wird es eine nicht dotierte Sonderpreisvergabe für Dombauhütten geben.

    denkmal global: China und Russland schreiben Erfolgsgeschichte der denkmal fort

    Mit der Heritage Preservation International (HPI) und der denkmal Russland - Moskau haben sich zwei internationale Veranstaltungen etabliert, welche die Erfolgsgeschichte der denkmal in China und Russland fortschreiben. Daran zeigt sich einmal mehr, dass der Erhalt des Kulturerbes ein globales Thema ist und das Konzept der denkmal weltweit Anklang findet. Die HPI fand vom 10. bis 12. August 2017 in Shanghai statt und begrüßte 80 Aussteller aus vier Ländern. Die denkmal Russland - Moskau feiert vom 8. bis 10. November 2017 ihre vierte Auflage.

    MUTEC und denkmal als gegenseitige Bereicherung

    Aus einer anderen Perspektive wird das Thema Kulturerbe und Kulturgut auf der MUTEC betrachtet, die zum fünften Mal parallel zur denkmal stattfindet. Die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik widmet sich den vielfältigen Anforderungen an Museen, Archive und Bibliotheken, die bei der Bewahrung des kulturellen Erbes eine maßgebliche Rolle spielen. In der Ausstellung präsentieren internationale Unternehmen ein spartenübergreifendes Angebot aus den Bereichen Museumstechnik, Ausstellungsgestaltung, Besucherservice, mediale Präsentation, museale Infrastruktur sowie Archivierung und Digitalisierung. Ein weiterer Schwerpunkt der MUTEC liegt auf dem Fachprogramm, das auch 2018 wieder spannende Themen für Kulturbetriebe bereithält.

    Gemeinsam bilden die denkmal und MUTEC einen europaweit einzigartigen Messeverbund, der eine Brücke zwischen den verschiedenen Branchen schlägt und den interdisziplinären Dialog rund um den Erhalt des Kulturerbes vorantreibt.

    Über die denkmal

    Die denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein hochkarätiges international aufgestelltes Fachprogramm. Zur denkmal 2016 präsentierten 435 Aussteller aus 17 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. Im Fachprogramm warteten über 150 Veranstaltungen auf das interessierte Publikum. Zur 12. Auflage der Messe kamen 13.900 Besucher (gemeinsam mit der MUTEC). Parallel zur denkmal finden die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik MUTEC sowie die Fachmesse Lehmbau statt.

    Über die MUTEC

    Zentrale Themen der Fachmesse sind Museumstechnik und -ausstattung, Besucherservice, mediale Präsentation, museale Infrastruktur sowie Archivierung und Digitalisierung. Mit diesem breiten Angebot richtet sich die Messe an Betreiber von Museen und Sammlungen, Ausstellungshäusern, Galerien, Archiven und Bibliotheken. Auch für Architekturbüros, Beratungsunternehmen und Museumsrestauratoren lohnt sich ein Besuch. Im Fachprogramm werden aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Branche behandelt. Seit 2010 findet die MUTEC unter einem Dach mit der denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, statt und wird seit 2016 von der Leipziger Messe veranstaltet. 2016 präsentierten sich 80 Aussteller aus zehn Ländern auf der MUTEC, die gemeinsam mit der denkmal 13.900 Besucher anzog.

    Ansprechpartner für die Presse

    Felix Wisotzki, Pressesprecher denkmal/MUTEC

    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34

    Telefax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34

    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de

    Im Internet

    http://www.denkmal-leipzig.de

    http://www.mutec.de

    https://www.facebook.com/MUTEC.Leipzig

    https://twitter.com/MUTEC_Leipzig


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten