Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt

    Abenteuer Kulturerbe – Wandergesellen berichten

    10.11.16 | 12:30 – 13:00 Uhr

    Veranstaltungsart
    Vortrag
    Veranstaltungsort
    Halle 2 - denkmal-FORUM
    Thema
    Programm im denkmal-FORUM
    Zielgruppe
    Architekt / Planer / Ingenieur, Aus- und Weiterbildung / Forschung / Entwicklung, Denkmalpfleger, junge Fachbesucher / Azubis und Studenten, Presse, Handwerk / Bauhandwerk
    Moderation

    Friedrich Bader, CCEG

    Benjamin W. Schulze, ifh Göttingen

    Kurzinhalt

    Die Handwerksgesellenwanderschaft ist die verbreitete Tradition, sich als „Junggeselle“ oder „Junggesellin“ nach der Freisprechung bei erfolgreichem Abschluss der Lehre auf eine mehrjährige Wanderschaft in die Fremde zu begeben – ohne Stipendium oder irgendwelche Förderung. Die Tradition der Walz geht bis auf das Hochmittelalter zurück, als die Innovationen im Bausektor einen europaweiten Austausch handwerklichen Know-hows notwendig machten. Daher sind es vor allem die Gewerke des Bauhaupt- und -nebengewerbes, wie Maurer, Dachdecker, Steinmetze, Fliesenleger, Betonbauer, Bauschlosser und Schmiede, sowie Schreiner und Zimmerer, bei denen sich die Tradition der Wanderschaft seit Jahrhunderten fast nahtlos erhalten hat. Seit jüngerer Zeit stößt die Walz auch bei anderen Handwerksberufen wieder auf Resonanz, sodass sich heute auch Schneider, Modisten, Boots- und Instrumentenbauer, aber auch Buchbinder und Keramiker auf zünftige Wanderschaft begeben. Mit ihrer Tradition verkörpern Wandergesellen und Wandergesellinnen ein lebendiges Bindeglied zwischen Geschichte und Gegenwart, zwischen baulichem und handwerklichem Kulturererbe, zwischen Denkmalpflege und Reiselust.

    2014 wurde die Walz in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

    Im Gespräch mit Wirtschaftshistoriker Benjamin W. Schulze und dem Vizepräsident des Europäischen Wandergesellenverbands Friedrich Bader berichten Wandergesellinnen und Wandergesellen von ihren individuellen und institutionellen Erfahrungen bei der Pflege des Europäischen Kulturerbes und entwickeln einen Ausblick auf die Zukunft der Walz als ein Mobilitätsmodell des Handwerks.

    Die Veranstaltung zählt zu den Beiträgen des ZDH zum Erhalt des materiellen und immateriellen Kulturerbes auf der denkmal 2016.

    Veranstalter

    Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH)
    Link: www.zdh.de
    Mohrenstraße 20/21
    10117 Berlin

    Conföderation Europäischer Gesellenzünfte (CCEG)
    Link: https://cceg.eu/

    Ansprechpartner

    Dr. Titus Kockel
    Telefon: 030 / 20619335
    Fax: 030 / 2061959335
    E-Mail: kockel@zdh.de

    Sprache
    Deutsch
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten