Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt

    UNESCO World Heritage Volunteers und European Heritage Volunteers - internationale Freiwilligenprojekte für das kulturelle Erbe

    11.11.16 | 15:45 – 16:15 Uhr

    Veranstaltungsart
    Vortrag
    Veranstaltungsort
    Halle 2 - INFO-FORUM
    Thema
    Programm im denkmal-FORUM, Programm für junge Fachbesucher
    Zielgruppe
    Institutionen / Stiftungen, junge Fachbesucher / Azubis und Studenten, Ämter / Behörden / Öffentliche Einrichtungen, Ehrenamtliche
    Kurzinhalt:

    In der Veranstaltung werden zwei Projektformate vorgestellt im Rahmen derer sich Freiwillige in international gemischten Gruppen für den Erhalt des kulturellen Erbes engagieren – UNESCO World Heritage Volunteers und European Heritage Volunteers.

    Die Initiative UNESCO World Heritage Volunteers wurde 2008 vom Welterbezentrum der UNESCO im Rahmen des Programms zur Welterbebildung der UNESCO ins Leben gerufen, um junge Menschen und Jugendorganisationen für den Schutz und die Erhaltung des Welterbes zu mobilisieren.

    Im Rahmen von UNESCO World Heritage Volunteers engagieren sich Gruppen von Freiwilligen in Projekten an Welterbestätten oder an Stätten, die in den nationalen Vorschlagslisten der jeweiligen Länder, den Tentativlisten, enthalten sind. Die Projekte mit einer Dauer zwischen zehn Tagen und einem Monat kombinieren praktische Tätigkeit für den Schutz, die Erhaltung und die Pflege von Kultur- oder Naturerbestätten mit dem Ziel, die Bekanntheit des Welterbes in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Daneben umfasst das Programm Workshops, in denen die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse über den Umgang mit historischem Erbe erwerben, und praktische Ausbildungseinheiten, im Rahmen derer sie entsprechende Fertigkeiten erlernen können. Vorträge, fachspezifische Führungen und Workshops zur Geschichte der jeweiligen Erbestätte und zum Welterbe im Allgemeinen ergänzen das Programm. Seit 2008 fanden im Rahmen von World Heritage Volunteers mehr als 270 Projekte an mehr 100 Welterbestätten in über 50 Ländern aller fünf UNESCO-Regionen statt, an denen insgesamt mehr als 3.000 Freiwillige aus über 70 Ländern teilgenommen haben.

    Die europäischen Projekte im Rahmen von UNESCO World Heritage Volunteers werden von European Heritage Volunteers mit Sitz in Weimar koordiniert. Die regionale Koordination umfasst die Vorbereitung des jährlichen Projektzyklus auf europäischer Ebene, die Entwicklung qualitativer Standards, die Vernetzung der beteiligten Organisationen, die Einbeziehung weiterer Projektpartner sowie das Monitoring und die Evaluation der Projekte. Daneben organisiert European Heritage Volunteers regelmäßig Planungs- und Vernetzungstreffen sowie Auswertungsseminare für das weltweite UNESCO World Heritage Volunteers Programm.

    Daneben hat European Heritage Volunteers das Programmformat European Heritage Volunteers Partner Projects initiiert und entwickelt.

    Auch hier engagieren sich Gruppen internationaler Freiwilliger für den Erhalt und die Pflege des kulturellen Erbes und des Naturerbes. Die Projekte sind jedoch nicht an die Anerkennung als Welterbestätte gebunden, sondern können Erbestätten von regionaler, nationaler oder internationaler Bedeutung sein. Gerade bei den weniger bekannten und somit weniger beachteten Erbestätten besteht oft ein größerer Instandsetzungs- oder Pflegerückstand, so dass dort die Tätigkeit von Freiwilligen tatsächlich vonnöten ist. Zudem bieten solche Erbestätten nicht selten einen größeren inhaltlichen Freiraum für den Einsatz von Freiwilligen ebenso wie für die Vermittlung praktischer Fertigkeiten.

    European Heritage Volunteers möchte zudem mit den Partner Projects den Fokus auf Länder, Regionen und Erbezusammenhänge lenken, die oft außerhalb der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit liegen, dieser aber bedürfen – so finden in diesem Jahr unter anderem Projekte in Belarus und im Kosovo statt.

    Die Teilnehmer der European Heritage Volunteers Partner Projects sind international gemischt - in der Regel nehmen zehn bzw. fünfzehn Freiwillige aus zehn bis fünfzehn verschiedenen Ländern aller Kontinente teil. Das ermöglicht einen intensiven Austausch über die Denkmallandschaft der jeweiligen Herkunftsländer und über unterschiedliche Konzepte zu ihrer Erhaltung und Pflege.

    Ein Teil der UNESCO World Heritage Volunteers Projects und der European Heritage Volunteers Partner Projects werden von der öffentlichen Hand initiiert, manche von Stiftungen, andere von örtlichen Denkmalschutzinitiativen und wieder andere von Organisationen aus dem Bereich des internationalen Jugendaustauschs.

    Obwohl die Rahmenbedingungen der einzelnen Projekte somit recht unterschiedlich sind, vereint sie doch alle ein gemeinsamer Ansatz – die international vernetzte Tätigkeit von Freiwilligen für den Schutz und die Erhaltung des kulturellen Erbes auszubauen und inhaltlich weiterzuentwickeln.

    Veranstalter

    European Heritage Volunteers
    Link: www.heritagevolunteers.eu
    Goetheplatz 9B
    99423 Weimar

    Referent

    Herr Dr. Bert Ludwig

    Ansprechpartner

    Herr Dr. Bert Ludwig
    Telefon: 03643 / 502879
    Fax: 03643 / 851117
    E-Mail: info@heritagevolunteers.eu

    Sprache
    Deutsch
    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten