MESSEAKADEMIE 2022

Sponsor der Messeakademie

12. Messeakademie im Rahmen der denkmal 2022 unter dem Thema "Entwerfen im historischen Umfeld – Altbau.Umbau.Neubau.“

Die Messeakademie ist ein studentischer Architekturwettbewerb mit Entwurfsaufgaben und beinhaltet im Kern Denkmalpflege und Architektur. Veranstalter der Messeakademie ist die Leipziger Messe GmbH in Zusammenarbeit mit den Landesämtern für Denkmalpflege in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier Flyer Messeakademie (PDF, 2 MB) oder wenden Sie sich bei weiteren Fragen gern an die Projektbetreuerin Messeakademie:

Frau Dipl.-Ing. Ina Malgut
Tel.: 0173/686 2320
E-Mail: ina.malgut@web.de

Den aktuellen Flyer und die Dokumentation der letzten Messeakademie (verfügbar ab April 2022) senden wir Ihnen gern kostenfrei zu. Melden Sie sich dazu formlos mit der gewünschten Auflage unter: s.weichhold@leipziger-messe.de

Zum Download:

Plakat der Messeakademie (PDF, 1 MB)

Banner der Messeakademie (JPG, 1 MB)

Jury der 12. Messeakademie

  • Ulrich Brinkmann (Bauverlag BV GmbH)
  • Uwe Brösdorf (Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA e.V.)
  • Dr. Thomas Drachenberg (Landeskonservator, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäolog. Landesmuseum)
  • Prof. Dr. Birgit Franz (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim)
  • Alf Furkert, Vorsitzender der Jury für die 12. Messeakademie (Landeskonservator, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen)
  • Sabine Guzowski (Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie)
  • Heiko Haberle (Deutsches Architektenblatt)
  • Prof. Mara Pinardi (Beuth Hochschule für Technik Berlin)
  • Holger Reinhardt (Landeskonservator, TLDA)
  • Dr. Hartmut Ritschel (Landesamt für Denkmalpflege Sachsen)
  • Carmen Rogge / Mariella Riedel (Leipziger Messe GmbH - denkmal)
  • Dr. Elisabeth Rüber-Schütte (Landeskonservatorin, LfDA Sachsen-Anhalt)
  • Dr. Andreas Salgo (Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäolog. Landesmuseum)
  • Silja Schade-Bünsow (Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V.)
  • Luise Schier (LfDA Sachsen-Anhalt)
  • Dr. Ursula Schirmer (Deutsche Stiftung Denkmalschutz)
  • Volker Schweizer (Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB)
  • Prof. Dr. Heike Oevermann (Lehrstuhl für Denkmalpflege, Universität Bamberg)
  • Dr. Ulrike Wendland (Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz)
  • sowie die lokalen Akteure der Objekte

Teilnahme-Informationen

Alle wichtigen Informationen und Fristen entnehmen Sie bitte der "Teilnahme-Info". Bitte beachten Sie zudem, dass es beim Einreichen eines Wettbewerbsbeitrages zwingend notwendig ist, die vollständig ausgefüllte Verfassererklärung sowie den kompletten Entwurf in digitaler Form mit zusenden.

Teilnahme-Info 2022 (PDF, 222 kB)

Verfassererklärung 2022 (PDF, 189 kB)

Einsendung der Wettbewerbsarbeiten / Modelle

Leipziger Messe GmbH / Zentrallager
Stichwort: Messeakademie 2022
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Abgabeschluss: 31. August 2022, 15 Uhr Poststempel

Stand Januar 2022

Ablauf:

14. April 2022: Anmeldeschluss zu den Exkursionen. Den Exkursionsplaner und die Anmeldung finden Sie hier:

Anmeldung Exkursionen 2022 (PDF, 185 kB)
Exkursionsplaner 2022 (PDF, 134 kB)

26.-29. April 2022: Exkursionen zu den Objekten

  • 26. April: Schachtanlage Paul II, Teuchern OT Naundorf (Sachsen-Anhalt)
  • 27. April: Schloss Schnaditz, Bad Düben (Sachsen)
  • 28. April: Altenburger Schlosspark, Altenburg (Thüringen)
  • 29. April: Schloss Senftenberg, Senftenberg (Brandenburg)

31. August 2022: 15:00 Uhr Abgabeschluss für die Wettbewerbsarbeiten

11. Oktober 2022: Jurysitzung
Innerhalb der darauffolgenden 14 Tage erfolgt die Information an alle Wettbewerbsteilnehmer zu den Ergebnissen.

25. November 2022: 11:00 bis 13:00 Uhr Prämierung der drei besten Entwürfe im Rahmen des Fachkolloquiums der Messeakademie direkt auf der denkmal 2022 in Leipzig.

Rückblick

11. Messeakademie

Der Wettbewerb von 2020 bot den Studentinnen und Studenten – trotz der schwierigen Begleitumstände – eine interessante Herausforderung, gesucht wurden Ideen für tragfähige und überzeugende Nutzungskonzepte und Lösungen mit individuellen Entwurfsaufgaben. Die folgenden historischen Objekte standen für die Bearbeitung im Rahmen der Messeakademie 2020 zur Auswahl:

Brandenburg
Kellergeschoß des ehemaligen Herrenhauses Bad Wilsnack

Sachsen-Anhalt
Ehemaliges Rittergut Groß Schwarzlosen

Sachsen
Ehemaliger Gasthof "Drei Rosen" Rötha

Thüringen
Ehemalige Bürgerschule Weida

Preisträger 2020:

Mareike Bongard, Hochschule Trier
Kellergeschoss des ehemaligen Herrenhauses in Bad Wilsnack (Brandenburg) (PDF, 15 MB)

Marie-Luise Göbel, Technische Universität Dresden
Ehemalige Bürgerschule in Weida (Thüringen) (PDF, 24 MB)

Jan Preuß, Jonas Klemm, Fachhochschule Münster
Ehemaliger Gasthof „Drei Rosen“ in Rötha (Sachsen) (PDF, 14 MB)

Zu den 10 Besten 2020 gehörten:

  • Emily Rica Winkler
    Technische Universität Dresden
  • Franz Philip Seidel
    Technische Universität Dresden
  • Carl Ollertz
    Fachhochschule Erfurt
  • Johanna Maul, Robert Mitzenheim, Franca Lina Ostermayer
    Bauhaus-Universität Weimar
  • Yola Fahdt
    Bauhaus-Universität Weimar
  • Lea Marthe Schlenz, Sabrina Lange
    Bauhaus-Universität Weimar
  • Elly van der Bloemen
    Bauhaus-Universität Weimar