Diskussion / Vortrag

Verstärken und Sanieren mit Carbonbeton – Neue Chancen für den Bestands- und Denkmalschutz dank CARBOrefit®

Beschreibung

CARBOrefit® steht für das nachhaltige und ressourcenschonende Sanieren und Verstärken mit dem innovativen Hochleistungsbaustoff Carbonbeton. Ein Verfahren bei dem bestehende Stahlbetonbauwerke mit millimeterdünnen Carbonbetonschichten instandgesetzt werden. Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) / allgemeine Bauartgenehmigung (abG) Z-31.10-182 ist das CARBOrefit®-Verfahren bauaufsichtlich geregelt und anwendbar. Den Planern und ausführenden Unternehmen steht eine anerkannte Technologie zur Verfügung mit derer effiziente und wirtschaftliche Lösungen realisiert werden können. Bei der Instandsetzung mit CARBOrefit® kann sowohl die Tragfähigkeit als auch die Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauwerken erhöht werden. Das Anwendungsgebiet ist vielfältig – sowohl im Hochbau als auch im Brückenbau wurde das Potential in verschiedenen Projekten aufgezeigt.
Mit der Verstärkung der Hyparschale in Magdeburg konnte nicht nur ein abrissgefährdetes und denkmalgeschütztes Wahrzeichen der Stadt erhalten, sondern auch ein Beitrag zum nachhaltigen Bauen geleistet werden. Im Vergleich zum konventionellen Spritzbeton konnte durch die filigrane Ausführung mit Carbonbeton das Erscheinungsbild bewahrt und 85 % Ressourcen sowie über 50 % an CO2-Emissionen eingespart werden.

Bild: Marcus Bredt

Referent:

Maximilian May
CARBOCON GMBH

Aussteller