24. - 26. November 2022 denkmal

News

News

10.03.2022 denkmal

denkmal 2022: Wachsende Vorfreude auf die Europäische Leitmesse

Die denkmal 2022 steht unter besonderen Vorzeichen. Denn die gesamte Branche blickt in freudiger Erwartung auf die diesjährige Auflage der europäischen Leitmesse, nachdem die Veranstaltung 2020 pandemiebedingt nicht stattfinden konnte. Die Aufbruchstimmung und der Tatendrang sind überall spürbar: Bereits jetzt verzeichnet die Ausstellung einen sehr guten Anmeldestand und im Fachprogramm zeichnen sich erste Schwerpunktthemen und Highlights ab.

„Bei all unseren nationalen und internationalen Partnern und Ausstellern herrscht eine große Vorfreude auf die denkmal 2022. Denn es gibt viel nachzuholen – von wichtigen Geschäftsanbahnungen über den persönlichen Austausch untereinander bis hin zu intensiven Fachdiskussionen. Als europaweit bedeutendste Plattform rund um den Erhalt des Kulturerbes ist und bleibt die denkmal unverzichtbar“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Ausstellung: Die Kompetenz der Denkmalpflege und Restaurierung in all ihren Facetten

Die denkmal wird in diesem Jahr erneut die gesamte Bandbreite der Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung abdecken. Hersteller zeigen besondere Materialien und Werkzeuge, spezialisierte Handwerksbetriebe und Restauratoren informieren über ihre Dienstleistungen und angesehene Institutionen stellen ihre Projekte vor. Hinzu kommen die „Lebenden Werkstätten“, in denen traditionelle Handwerkskünste spür- und erlebbar werden. Auch die Fachmesse Lehmbau wird wieder im Rahmen der denkmal stattfinden. Interessierte Unternehmen und Institutionen profitieren noch bis zum 2. Mai 2022 von den günstigen Frühbucherkonditionen bei der denkmal.

Bereits jetzt haben sich viele namhafte Aussteller angemeldet, darunter all-color F. Windisch, Attenberger Bodenziegel, Beeck‘sche Farbwerke, Conluto, Glasatelier Weber, HAGA Naturbaustoffe, Hiss Reet, KRAMP & KRAMP, Kreidezeit Naturfarben, Kremer Pigmente, Paul Lorenz, PaX, RECKLI, SCHÜCO, Sievert (TUBAG), Uretek, Xella und Zahna Fliesen. Ebenfalls vertreten sind die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, der Bundesverband deutscher Steinmetze und, der Verband der Restauratoren im Handwerk und die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger. Seine Premiere feiert der „Spezialistenpark“, in dem seltene Handwerksberufe im Rampenlicht stehen.

Weiterbildung im großen Stil: Das denkmal-Fachprogramm

Das Fachprogramm der denkmal gilt zu Recht als umfangreichste Weiterbildungsveranstaltung der gesamten Branche. Besucher dürfen sich auch in diesem Jahr auf über 200 Fachvorträge, Workshops, Seminare, Symposien, Konferenzen und Diskussionsrunden freuen. Die Herzstücke des Fachprogramms sind das denkmal Forum und das neue Kulturerbe Forum, doch auch im Congress Center Leipzig (CCL) und an den verschiedenen Messeständen finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Ein Schwerpunktthema wird in diesem Jahr der Klimawandel und davon ausgehende Bedrohungen für Baudenkmale sein. In seinem täglichen Veranstaltungsblock im Kulturerbe Forum wird das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) verschiedene Aspekte vertiefen und das Fraunhofer IRB plant bereits eine Veranstaltung mit dem Titel „Kulturerbe in Gefahr – Auswirkungen des Klimawandels, Chancen der Digitalisierung“. Außerdem findet erstmals die internationale Generalversammlung der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) im Rahmen der denkmal statt.

Messeakademie und Preisverleihungen: Ehrungen für besondere Leistungen

Die 12. Auflage des bundesweiten studentischen Architekturwettbewerbs Messeakademie wird in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) realisiert. Unter dem Motto „Entwerfen im historischen Umfeld. Altbau. Umbau. Neubau“ stehen Nutzungskonzepte für vier erhaltenswerte historische Objekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg im Fokus. Die zehn besten Entwürfe werden auf der denkmal ausgestellt und im Rahmen des Messeakademie-Fachkolloquiums am zweiten Messetag erfolgt die Prämierung der drei Preisträger.

Zahlreiche weitere Preisverleihungen, die Verdienste in der Denkmalpflege und Restaurierung würdigen, erwarten die Besucher. Dazu zählen etwa die begehrte denkmal-Goldmedaille, der Bernhard-Remmers-Preis für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege und der Peter Parler-Preis für hochwertige Steinmetzkunst selbständiger Steinmetzmeister und Steinbildhauer.

denkmal und MUTEC: Einzigartiger Messeverbund für den Erhalt des Kulturerbes

Zum sechsten Mal findet parallel zur denkmal die MUTEC statt. Die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik widmet sich den vielfältigen Anforderungen an Museen, Archive und Bibliotheken. In der Ausstellung präsentieren nationale und internationale Unternehmen ein spartenübergreifendes Angebot aus den Bereichen Museumstechnik, Ausstellungsgestaltung, Besucherservice, mediale Präsentation, museale Infrastruktur sowie Archivierung und Digitalisierung. Das Fachprogramm hält spannende Themen für Kulturbetriebe bereit.

Gemeinsam bilden die denkmal und MUTEC einen europaweit einzigartigen Messeverbund, der eine Brücke zwischen den verschiedenen Branchen schlägt und den interdisziplinären Dialog rund um den Erhalt des Kulturerbes vorantreibt.

Zurück zu allen Meldungen