24. - 26. November 2022 denkmal

News der denkmal Leipzig

Hier finden Sie alle wichtigen Neuigkeiten rund um die Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung.

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand bleiben? Dann abonnieren Sie doch unseren denkmalbrief oder schauen Sie auf unserem Facebook-Kanal vorbei.

News Übersicht

25.11.2021 Wenn vereinter Einsatz nicht nur Berge versetzen kann In der idyllischen Berglandschaft des Oberharzes auf dem Gelände der 1897 eröffneten Lungenheilanstalt Albrechtshaus, von der heute nur Überreste vorhanden sind, steht die Stabkirche Stiege – besser gesagt: sie stand. Denn unter unermüdlichem Einsatz des Vereins Stabkirche Stiege wurde sie um gut sechs Kilometer vom Wald in den Ort versetzt, um sie zu erhalten und vor Vandalismus zu schützen. Im Interview beleuchtet die Sprecherin des Vereins Cosima Pilz den aufwändigen Prozess um die Versetzung des historischen Kleinods. Lesen Sie mehr
25.11.2021 Ein frischer Blick auf Sachsens Industriekultur! Ob Filtertüten oder die Spiegelreflexkamera – was Pionierkultur erschuf, eroberte von Sachsen aus die Welt. Vor kurzem haben sich sächsische Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur versammelt und den Landesverband Industriekultur Sachsen neu gegründet. Die erste Vorstandsvorsitzende des Industriekultur Leipzig e.V. Maxi Bornmann hat in Vertretung des Vereins Industriekultur Leipzig an den Vorbereitungen zur Gründung mitgewirkt. Im Interview gibt sie Einblicke in die Neugründung des Netzwerkbündnisses. Lesen Sie mehr
25.11.2021 Dresdner Zwingerbauhütte feiert 30-jähriges Bestehen Der Dresdner Zwinger ist eines der bedeutendsten barocken Baudenkmäler Europas. Die 1924 gegründete Zwingerbauhütte wurde 1968 nach Vollendung des Zwinger-Wiederaufbaues 1968 aufgelöst und im Juni 1991 als Teil der staatlichen sächsischen Hochbauverwaltung wieder eingerichtet. Damit feiert sie in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum. Bereits vor gut einem Jahr war das Bauhüttenwesen vom UNESCO-Ausschuss für Immaterielles Kulturerbe in sein Register aufgenommen worden. Lesen Sie mehr
25.11.2021 Landeskonservatorin Dr. Verena Jakobi: „Denkmäler sind Individuen und müssen auch so behandelt werden“ In unserer neuen Rubrik „Denkmalschutz in Deutschland“ sprechen wir mit den deutschen Landeskonservatorinnen und Landeskonservatoren über ihre Arbeit, die aktuelle Situation in ihren Bundesländern und die größten Herausforderungen. Für den heutigen Beitrag haben wir uns mit der hessischen Landeskonservatorin Dr. Verena Jakobi unterhalten. Sie berichtete uns unter anderem von den vielfältigen hessischen Kulturlandschaften, den Problemen bei der Inventarisation von Denkmälern der Nachkriegszeit und der Klimakrise als eine der größten Herausforderungen für die Denkmalpflege. Lesen Sie mehr
25.11.2021 Denkmal Russia-Moscow fand erfolgreich statt und übertraf Erwartungen In Moskau ging am 23. Oktober 2021 die Fachmesse für Restaurierung, Denkmalschutz und Museumstechnik „denkmal Russia-Moscow“ nach drei Tagen erfolgreich zu Ende. Trotz pandemiebedingter Einschränkungen gelang es der Leipziger Messe und ihren russischen Partnern, mit etwa 90 Ausstellern und 2.950 Fachbesuchern die Erwartungen zu übertreffen. 16 Aussteller beteiligten sich am deutschen Gemeinschaftsstand. Lesen Sie mehr
25.11.2021 Nach der Flutkatastrophe 2021: Menschen und ihr kulturelles Gedächtnis in Not Mitte Juli fielen in Teilen der am stärksten betroffenen Gebiete Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen innerhalb von 24 Stunden 100 bis 150 Liter Regen pro Quadratmeter auf einen bereits wassergesättigten Boden. Es sind erschreckende Zahlen, die die dahinterstehenden Schicksale der Menschen in den von der Flut betroffenen Gebieten dennoch kaum begreiflich machen können. Auch das kulturelle Erbe wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Schon bald nach der Flutkatastrophe erreichten die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) erste Berichte über geschädigte Baudenkmale – einige davon gerade erst instandgesetzt oder preisgekrönt. Lesen Sie mehr