Konferenz / Tagung

4. Deutsches Forum Baukultur und Denkmalpflege

Holzbalken, Dachlatte, Holzfaserplatte – Bauen mit Holz

Kurzbeschreibung

Congress Center Leipzig (CCL) - Mehrzweckfläche 3

Beschreibung

Reich ist landauf und landab das bürgerschaftliche Engagement um den Erhalt historischer Gebäude und Ensemble und zwar unabhängig davon, ob diese bereits unter Denkmalschutz stehen oder nicht.

Das Engagement ist dabei höchst vielfältig: Zunächst muss häufig zur Vorbereitung der Sanierung Müll und Schutt entsorgt, Spezialisten für historische Bautraditionen der einzelnen Gewerke gesucht, Raumnutzungskonzepte entwickelt und nicht zuletzt Finanzierungslösungen gefunden werden. Dabei wird von den engagierten Vereinsmitgliedern umfangreiches Wissen erworben und wichtige Erfahrungen gesammelt.

Dieses Wissen und diese Erfahrungen mit anderen Engagierten zu teilen, sowie in den Austausch mit wichtigen Institutionen und Fachexperten zu treten, ist Kernanliegen des jährlich stattfindenden Treffens im Deutschen Forum Baukultur und Denkmalpflege.

Folgende Fragen stehen bei der Vorstellung Ihres Engagements und das der anderen Initiativen im Vordergrund:

• Worin besteht die Motivation für die betreffende Gemeinschaft, sich mit Baukultur zu beschäftigen?

• Welcher Anlass führte zur Gründung des Vereins/oder der Initiative?

• Welche besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten sind notwendig bzw. werden gebraucht - müssen "eingekauft" werden? (z.B. Fördermittelbeschaffung, Bauhandwerke, gutachterliche Tätigkeiten, Spezialistenwissen u.a.) - vor allem bezogen auf das Bauen mit Holz

• Welche Kontakte sind notwendig und müssen aufgebaut werden?

• Welche Aktivitäten zur Erhaltung und Weitergabe an künftige Generationen werden entfaltet?

• Welche Risikofaktoren gefährden das Engagement im Bereich Baukultur?

• Welche Unterstützung von einem Dachverband, wie dem BHU und seinen Landesverbänden (Mitglieder) wird benötigt?

Das Forum bildet die Auftaktveranstaltung des im Rahmen der Decade of Action for Landscape in Europe (DALE) ausgerufenen Schwerpunktes für 2023 „Kulturerbe Wald“. Daher liegt der Schwerpunkt des Deutschen Forums Baukultur und Denkmalpflege 2023 auf dem Thema „Bauen mit Holz“. Dabei geht es einerseits um historische Bauformen aus Holz als kulturelles Erbe, um das zivilgesellschaftliche Engagement hinsichtlich des Erhalts solcher historischer Bauten wie zum Beispiel von Fachwerkhäusern, andererseits um zukünftiges klimagerechtes Bauen mit Holz als nachwachsendem Baustoff.

Das vierte Forum wird im Zusammenhang mit der denkmal Messe (24.-26. November 2022) in Leipzig am 25. November stattfinden. Teilnehmer*innen sind einerseits Vertreter*innen bundesweit aktiver Institutionen, die sich mit den Themen Baukultur und Denkmalpflege befassen, andererseits richtet sich das Forum auch und vor allem an Vertreter*innen von Initiativen, die sich ehrenamtlich für Baukultur und Denkmalpflege einsetzen.

Neben Vorträgen von Fachleuten und Vorstellungen von Praxisbeispielen wird vor allem der bundesweite Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten und regionalen und lokalen Experten im Mittelpunkt stehen.

Die Mitglieder der BHU-Fachgruppe Baukultur und Denkmalpflege sowie die Mitgliedsverbände sind Partner im Deutschen Forum Baukultur und Denkmalpflege.

Ansprechpartner:

Dr. Anette Schneider-Reinhardt
Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V. (BHU)

Veranstalter:

Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)

Veranstaltungsort

Congress Center Leipzig (CCL)