24. - 26. November 2022 denkmal
denkmal
Leichtlehmmischung mit Blähglasgranulat
Blähglas-Leichtlehm ist eine Mischung aus regionalen Rohstoffen nach den Lehmbau-Regeln. Zur Herstellung verwenden wir naturbelassenen, gesiebten Rohlehm, Blähglasgranulat mit einer Körnung von 2 bis 4 mm und Stroh. Im eingebauten und trockenem Zustand erreicht das Material einen Wärmeleitwert von 0,11 W/mK. Die Leichtlehmmasse ist feuchtigkeitsregulierend, holzkonservierend, wärmeregulierend, wärmespeichernd und dampfdiffusionsfähig. Blähglas- Leichtlehm wird als Füllmaterial zur Erstellung von Leichtlehmaußenwänden und selbsttragenden, dämmenden Innenschalen verwendet. Der Einbau des Materials erfolgt in einer Gleitschalung. Eine Wandheizung kann direkt auf die Ständer der Hilfskonstruktion aufgebracht und mit einem Lehmputz Universal verputzt werden. Es empfiehlt sich die Verwendung von Lehmputzen, um die positiven Materialeigenschaften der Lehmbaustoffe (Feuchteregulierung der Raumluft, Geruchs-und Schadstoffabsorption, Wärmespeicher-
und Strahlungsvermögen) zu erhalten.

Ansprechpartner

Herr Michael Kockelmann
Geschäftsführer DAS LEHMWERK - LEHMWERK Kleinfahner GmbH & Co. KG